Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kulturscheune auf dem Bad Saarower Eibenhof lockt dieses Jahr zahlreiche prominente Künstler an / Viertägiges Filmfestival zum Jahresabschluss im September

Kulturscheune
Giora Feidman, Franziska Troegner und Thomas Rühmann

Bernhard Schwiete / 13.02.2018, 07:13 Uhr
Bad Saarow (MOZ) In der Kulturscheune auf dem Eibenhof in Bad Saarow gibt es auch dieses Jahr wieder ein Bühnenprogramm. Wie bewährt beschränkt es sich zeitlich auf die warme Jahreshälfte. Höhepunkt ist wieder das mehrtägige Festival "Film ohne Grenzen" im September. Als prominenten Gast konnte die Veranstaltungsagentur Scharmützelseevents für 2018 unter anderem den Klezmer-Musiker Giora Feidman verpflichten.

Der 81-Jährige, zweimaliger Träger des deutschen Musikpreises Echo Klassik, kommt am 3. Juni auf die Halbinsel Alte Eichen. Bei einer musikalischen Konzertlesung präsentiert er seine Autobiografie "Du gehst, du sprichst, du singst, du tanzt". "Der gespannte Zuhörer darf in die private und intime Welt des Menschen Giora Feidman eintauchen", heißt es in der Ankündigung von Scharmützelseevents-Inhaberin Angela Grabley. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 35 Euro, Reservierungen sind möglich ab 1. Mai.

Für alle anderen Veranstaltungen können bereits Tickets erworben werden. Den Auftakt machen am 25. Mai die Brüder Simon und Tobias Tulenz. Das 500. Konzert der Brüder, das diese im vergangenen Jahr in der Alten Försterei Briescht gaben, war in kürzester Zeit ausverkauft, sodass sie nun erneut in die Region kommen. Auch in der Kulturscheune auf dem Eibenhof waren sie bereits in der Vergangenheit zu Gast. Ihr Repertoire reicht von Gipsy über Swing, Jazz und Latin bis zur Klassik, außerdem präsentieren sie auch eigene Kompositionen, darunter neue Stücke.

Auch am 9. Juni setzt Angela Grabley auf Bewährtes: Franziska Troegner kommt wieder, diesmal gemeinsam mit Gabriele Streichhahn. Die beiden Schauspielerinnen präsentieren eine Bühnenversion des Berliner Theater im Palais von Günter de Bruyns Buch "Preußens Luise". Begleitet werden sie von Ute Falkenau am Klavier.

Programm für Familien gibt es am 16. Juni, wenn das Parktheater Edelbuch zwei Märchen frei nach den Gebrüdern Grimm präsentiert, zunächst Rotkäppchen und dann die Bremer Stadtmusikanten. In eigenen Textfassungen werden sie "erfrischend neu" erzählt, "in leichtfüßigen Reimen, gepaart mit Elementen des Improvisationstheaters und des Puppenspiels", so die Ankündigung.

Am 30. Juni gibt wie in den vergangenen Jahren der "Meisterkurs Gesang" ein Abschlusskonzert nach seiner Probewoche auf dem Eibenhof, und nach einer kleinen Sommerpause ist dann am 25. August das Theater am Rand aus Zollbrücke zu Gast, inklusive seines prominenten Betreibers Thomas Rühmann. Gemeinsam mit Holger Daemgen liest er Texte von Robert Gernhardt, ehe zum Jahresabschluss das Festival "Film ohne Grenzen" noch einmal einen besonderen Höhepunkt bildet. Bereits zum sechsten Mal findet es in Bad Saarow statt, diesmal von 6. bis 9. September.

"Die Kulturscheune wird auch 2018 wieder ein Ort der Begegnung bei Theater, Konzert und Film", sagt Angela Grabley.

Das vollständige Programm im Internet: www.scharmuetzelsee vents.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG