Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Taschenmonster
Pokémon in „Scharfer Kurve“ versteckt

Im Pokémon-Fieber:  Maxi Wiezien und Christian Emmrich sind die Administratoren der Veltern Pokemon-Go-Gruppe.
Im Pokémon-Fieber: Maxi Wiezien und Christian Emmrich sind die Administratoren der Veltern Pokemon-Go-Gruppe. © Foto: Mathias Fritz
Roland Becker / 15.02.2018, 06:15 Uhr
Velten (MOZ) Zwar ist das ganz große Pokémon-Fieber vorbei, aber in Velten gibt es noch immer viele Fans, die sich für die virtuelle Suche nach den Pokémons begeistern. Am Sonntag trafen sich mehr als ein Dutzend Spieler der Veltener Pokémon-Go-Gruppe im Bereich der Scharfen Kurve zu einem besonderen Event. „Die Spieler hatten die Möglichkeit, bei einem Ex-Raid das seltene und legendäre Pokémon Mewtu zu fangen“, erzählt Maxi Wiezien, die mit Christian Emmrich als Administrator der Veltener Gruppe agiert.

Auf Menschen, die noch nie auf Pokémon-Jagd gegangen sind, dürften Fachbegriffe wie Ex-Raid wie ein Buch mit sieben Siegeln wirken. Maxi Wiezien kann helfen: „Raids sind per App für jeden Spieler zugänglich. An einem Ex-Raid kann nur teilnehmen, wer in einer lokal angesiedelten Arena bereits an einem normalen Raid teilgenommen hat.“ Dann müsse man noch das Glück haben, vom Entwickler des Spiels eine Einladung zu diesem besonderen Event zu erhalten.

Da das zu jagende Taschenmonster namens Mewtu am 6. Februar seinen imaginären Geburtstag feierte, verschickte der Spieleentwickler laut Wiezien diesmal besonders viele Einladungen, um am Wochenende drauf sozusagen Mewtu-Parties zu feiern. „Auch Velten wurde großzügig bedacht. Für eingefleischte Fans ist der Geburtstag ein bekanntes Datum“, weiß Wiezien. Auf einem Gebiet - in der Pokémon-Fachsprache wird dieses Arena genannt - nahe des Hotels zur Scharfen Kurve machten sich Sonntagmittag an die 20 Taschenmonster-Jäger auf die Suche nach Mewtu. Nach dem gemeinsamen Spiel wurde bei mitgebrachten Leckereien noch eine Weile vor Ort gefachsimpelt.

Die Veltener Pokémon-Fans teilen ihre Leidenschaft für diese virtuelle Suche schon seit langer Zeit und nutzen dafür eine Whatsapp-Gruppe. „Darin werden regelmäßig Informationen und Updates gepostet und diskutiert“, berichtet Administratorin Maxi Wiezien.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG