Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mercedes-Transporter und Multicar übergeben

Neue Technik für den Bauhof

Margrti Meier / 15.02.2018, 06:25 Uhr
Neuenhagen (MOZ) Nach 16 Jahren Dienstzeit wurde jetzt das alte Transportfahrzeug des kommunalen Bauhofs durch einen Mercedes ersetzt. Im Winter kann das Fahrzeug auch als Streu- und Räumfahrzeug eingesetzt werden und hat in dieser Funktion bereits seine ersten Kilometer absolviert. "Bisher hatten wir vier Einsatztage", sagt Bauhofchef Andreas Tietz.

Insgesamt 13 Mitarbeiter im Bauhof sichern nach einem festen Einsatzplan den Winterdienst auf allen kommunalen Straßen ab. Lediglich auf der Kreis- und der Landesstraße sowie den Straßen mit Busverkehr sind Fremdfirmen im Winterdienst. "Wir streuen abstumpfend, nicht auftauend. Salz kommt bei uns nur bei Blitzeis zum Einsatz", erläutert Andreas Tietz. Er erfasst genauestens, wie das Wetter an jedem Tag der Wintersaison und wer im Einsatz war sowie welche Streumittel verwendet wurden. 225 Tonnen Sand und 200 Tonnen Splitt befinden sich in den Lagerboxen im Bauhof, wobei der Splitt nicht nur im Winter, sondern auch bei großer Hitze im Sommer, wenn die Asphaltstraßen "zu schwimmen" beginnen, verteilt wird. Auch hierfür kann das neue Transportfahrzeug genutzt werden. Bürgermeister Jürgen Henze verweist darauf, dass das Fahrzeug mit Ad blue, einem Zusatzstoff für Diesel, betankt wird. "Damit erfüllen wir die Euro-6-plus-Norm, also höchste Umweltstandards. Andere Kommunen reden noch darüber, wir haben sie bereits", freut sich Henze.

Neu im Bauhof ist auch ein Multicar, der ebenfalls einen Streuaufsatz für den Winterdienst besitzt. Ansonsten ist er multifunktionell einsetzbar, u. a. als Absetzcontainer für das Umsetzen von Grünabfall- oder Müllcontainern auf den kommunalen Friedhöfen, an den Kitas und Schulen. Damit ist der Bauhof nun technisch wieder auf dem erforderlichen Stand, um alle anstehenden Aufgaben zu lösen. "Wir haben hier eine Mannschaft, die es ermöglicht, zu jeder Zeit einsatzbereit zu sein", so der Bürgermeister. Und die reicht vom Winterdienst bis zur Unterstützung der Feuerwehr bei Hagelschlag, Sturm oder Starkregen, von der Müllentsorgung bis zu Straßenreparaturen, von Transporten bis Grünflächenpflege. Auf den rund 120 Kilometer Straßen Neuenhagens, Friedhöfen und kommunalen Einrichtungen gibt es für die Bauhofmitarbeiter jede Menge zu tun.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG