Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Preschener Erzeugerbetrieb füllt seit Jahren eine Versorgungslücke in Bruchmühle

Angebote
Regionalprodukte aus dem Wagen

Treffpunkt Wagen: Karl-Heinz Rademacher (2. v. r.) fährt Bruchmühle aller zwei Wochen auf seiner Tour an. Für regionale Produkte kommen Eva Rohmann, Detlef Börold und Gerhard Barth (v. l.) dann gern vorbei. Die Erzeuger aus Preschen bereichern die sonst g
Treffpunkt Wagen: Karl-Heinz Rademacher (2. v. r.) fährt Bruchmühle aller zwei Wochen auf seiner Tour an. Für regionale Produkte kommen Eva Rohmann, Detlef Börold und Gerhard Barth (v. l.) dann gern vorbei. Die Erzeuger aus Preschen bereichern die sonst g © Foto: MOZ/Gerd Markert
Gabriele Rataj / 15.02.2018, 06:36 Uhr
Bruchmühle (MOZ) Noch stehen einige Entscheidungen zum B-Plan "Sondergebiet großflächiger Einzelhandel" aus. Bevor Bruchmühler in einem örtlichen Supermarkt einkaufen können, nutzen sie aller zwei Wochen gern das Angebot regionaler Erzeuger.

"Es schmeckt doch ganz anders, wenn man regionale Produkte praktisch frisch vom Erzeuger bekommt", urteilt Detlef Börold. Der Bruchmühler ist am Mittwoch genauso zur Stelle, wenn der kleine Transporter aus Preschen auf den Parkplatz am Bürger- und Kreativhaus "Zur alten Mühle" fährt, wie Eva Rohmann oder Gerhard Barth.

Damit ist gleich der halbe Ortsbeirat vertreten und macht quasi vor, was er möglichst vielen Bürgern des Ortes empfehlen will: Frisches von Brandenburger Feldern und Plantagen direkt im Ort kaufen. Das schmecke nicht nur gut und bereichere den heimischen Speisezettel, heißt es von diesen Bruchmühlern, es sichere schließlich gleichermaßen Arbeitsplätze vor Ort.

Außerdem wird damit eine kleine Lücke im Einkaufsangebot geschlossen, die vorrangig von älteren Bürgern genutzt wird. Denn Karl-Heinz Rademacher vom Preschener Erzeugerbetrieb ist nur mittwochs aller 14 Tage an drei Stellen in Bruchmühle anzutreffen: um 11.45 Uhr am Bürger- und Kreativhaus, 12 Uhr an der Ecke Schulstraße/Buchholzer Straße und zuletzt 12.10 Uhr in der Kastanienallee etwa bei der Hausnummer 70. Dieses Angebot richtet sich natürlich vorrangig an Seniorinnen und Senioren, die zu dieser Tageszeit seinen Verkaufswagen ansteuern können.

Denn der Wunsch nach verbesserten Einkaufsmöglichkeiten in Altlandsbergs zahlenmäßig zweitgrößtem Ortsteil ist inzwischen mehr als zwei Jahrzehnte alt. Mit den nach und nach ausgewiesenen Bebauungsgebieten und den im Laufe der Jahre entstehenden Siedlungen Am Wiesengrund, Sonnenweg und dem Wohnpark Am Mühlenfließ war auch die Einwohnerzahl deutlich gestiegen. Stets gab es den Wunsch nach einem kleinen Markt, der indes wegen zu geringer Größe bei Investoren auf wenig Interesse gestoßen war.

Daher war beständig auch nach Ersatz gesucht worden und so vor sechs Jahren nicht zuletzt die Verbindung zu den Rademachers zustande gekommen. Die bringen über Direktvermarktung im Umkreis von gut 100 Kilometern von Erdbeeren und Kirschen im Sommer über Säfte der Spreewälder Mosterei Burg und Lausitzer Leinöl bis zu Kartoffeln, Birnen und Äpfeln "alles von uns und unseren Kollegen" an den Mann bzw. Kunden. "Auf Bestellung gibt es auch weiße Eier zu Ostern", offeriert Karl-Heinz Rademacher, der die sonst üblichen Kundenwünsche nach braunen Eiern aus Freilandhaltung kennt.

Der B-Plan "Sondergebiet großflächiger Einzelhandel" rückt einen Einkaufsmarkt zwar deutlich näher, doch auf regional Erzeugtes wird weiter gehofft.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG