Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

UNDINE-Matinee am 18. März

Cornelia Stabrodt.
Cornelia Stabrodt. © Foto: messerschmidt
Thomas Messerschmidt / 15.02.2018, 16:36 Uhr
Brandenburg/Havelland (BRAWO) Gut bepackt mit einem stattlichen Stapel Papier präsentiert Cornelia Stabrodt (Foto), die Direktorin der Brandenburger Fouqué-Bibliothek, was die UNDINE, der große Wettbewerb für neue Märchen, diesmal eingebracht hat. Am 12. Februar, dem Geburtstag von Undine-Schöpfer Friedrich de la Motte Fouqué (1777-1843), war Einsendeschluss. Inzwischen sind die Märchen zweifach kopiert, damit die drei Juroren loslegen können. Vier Haupt- und elf Sonderpreise sind zu vergeben. Auf welche Märchen und Autoren sich die Jury einigt, wird freilich erst während der öffentlichen Festveranstaltung verraten, die wieder als unterhaltsame Märchen-Matinee über die Bühne geht. Diesmal im Großen Haus des Brandenburger Theaters! Alle Märchenfans sind am 18. März ab 11.00 Uhr herzlich willkommen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG