Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Dringend
Mehr Krippenplätze benötigt

Olav Schröder / 17.02.2018, 05:17 Uhr
Biesenthal (MOZ) Bis zur Fertigstellung einer neuen Kita in Biesenthal benötigt die Stadt eine Übergangslösung, um genügend Krippenplätze anbieten zu können. Dies stellte der Biesenthaler Haushalts- und Sozialausschuss fest, teilte dessen Vorsitzende Lena Bonsiepen (Linke) in der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstagabend fest.

An der Kirschallee/Ecke Weprajetzky-Weg soll bis Anfang des Jahres 2020 eine Kindertagesstätte mit 60 Plätzen errichtet werden. Die Auslastung der Kita-Einrichtungen war Schwerpunktthema im Sozialausschuss. Etwa 20 bis 30 Krippenplätze würden zeitweise benötigt, so Lena Bonsiepen. Als erste Möglichkeit käme die Nutzung der Tagespflege durch Tagesmütter in Frage. Um die bestehenden Möglichkeiten auszuloten, sollte mit dem Jugendamt des Landkreises Kontakt aufgenommen werden. Als weitere Variante käme eine Containerlösung in Frage. Die Amtsverwaltung sollte hierfür die Kosten ermitteln. Gedacht wird an die Bereitstellung von 20 zeitweisen Krippenplätzen.

Die Nutzung eines Tagesmutter-Angebots ist freiwillig. Es sei aber zu hoffen, so Lena Bonsiepen, dass auf diese Weise die Kinderbetreuung in Biesenthal abgesichert werden könne. Gemeinsam mit dem Jugendamt, so Bürgermeister Carsten Bruch, werde zudem ausgelotet, wie die Stadt das Angebot der Tagesmütter unterstützen kann.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG