Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Barnimer Naturschutzbund stellt Schutzzäune in Bernau, Ladeburg und Biesenthal auf

Frühlingserwachen
Krötenwanderungen beginnen

Schutz bei Morgenwanderungen: Seit 1994 werden am Bernauer Stadtausgang in Richtung Börnicke Krötenzäune aufgesetllt
Schutz bei Morgenwanderungen: Seit 1994 werden am Bernauer Stadtausgang in Richtung Börnicke Krötenzäune aufgesetllt © Foto: Sergej Scheibe
Olav Schröder / 28.03.2018, 06:00 Uhr
Bernau/Biesenthal (MOZ) Mit der Aufstellung eines Krötenzauns in Biesenthal sind die drei Schutzanlagen, die der Barnimer Naturschutzbund betreut, jetzt komplett. Am Wehrmühlenweg in Biesenthal ist jetzt die dritte Anlage aufgestellt worden.

Mit rund 300 Metern steht der längste Zaun an der Börnicker Chaussee in Bernau. Die beiden Einrichtungen an der Fahrradstraße in Ladeburg sowie in Biesenthal schützen die Amphibien auf einer Länge von jeweils 200 Metern.

Mit den nunmehr langsam ansteigenden Temperaturen würden auch Wanderungen der Amphibien beginnen, sagte Andreas Krone vom Naturschutzbund Barnim. Die ersten Tiere seien schon unterwegs. Der Aufbau und die Betreuung der Krötenzäune funktioniere erfreulich gut, so Krone. Jedes Jahr würden neue Helfer hinzukommen. In Biesenthal beteiligen sich außerdem die Schulen und die Kitas am Einsammeln der eingefangenen Kröten.

Die Krötenzäune schützen die Amphibien auf ihren Frühjahrswanderungen zu den Laichgebieten. Im Herbst kehren sie wieder in ihre Winterquartiere zurück. Auf ihrem Weg müssen sie oft Straßen überqueren. Frösche, Kröten und Molche sind früh am Morgen unterwegs. Durch die Schutzzäune werden sie in Eimer geleitet, fallen in diesehinein und werden dann von den Helfern über die Straße getragen. Der Naturschutzbund hat an der Börnicker Chaussee insgesamt zehn Amphibienarten nachgewiesen. Seit 1994 stehen dort Krötenzäune.

Interessenten, die bei der Betreuung der Krötenzäune mithelfen wollen, können sich unter der Telefonnummer0152 27400892 melden.⇥(fos)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG