Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sucht
Zu viel Tabak, Alkohol und illegale Drogen

Beim Alkohol geht der Konsum nach den jüngsten Zahlen leicht zurück.
Beim Alkohol geht der Konsum nach den jüngsten Zahlen leicht zurück. © Foto: Florian Gaertner/dpa
dpa-infocom / 28.03.2018, 11:01 Uhr
Berlin (dpa) Der Konsum von Tabak, Alkohol und illegalen Drogen ist in Deutschland nach wie vor zu groß. Das geht aus der neuen Ausgabe des Jahrbuchs Sucht hervor, die am Mittwoch in Berlin vorgestellt wurde.

Der Verbrauch von Rauchwaren ist demnach 2017 leicht um rund ein Prozent gestiegen. Die Zunahme ging vor allem auf das Konto von Pfeifentabak. Der Konsum stieg hier um mehr als ein Viertel auf 3245 Tonnen an (28,7 Prozent), während der Verbrauch von Zigaretten und Zigarillos um rund sieben Prozent zurückging.

Beim Alkohol ging der Konsum nach den jüngsten Zahlen für 2016 leicht um rund ein Prozent zurück. In Deutschland werde aber weiterhin viel zu viel getrunken, heißt es im Jahrbuch. Der Gesamtverbrauch an alkoholischen Getränken lag 2016 im Schnitt bei 133,8 Liter pro Kopf. Das entspricht einer gut gefüllten Badewanne. Gemessen in reinem Alkohol pro Kopf entfielen 5 Liter auf Bier, 2,3 Liter auf Wein, 1,8 Liter auf Spirituosen und 0,4 Liter auf Schaumwein. Zusammen ergibt diese Menge einen vollen Eimer.

Bei den illegalen Drogen bleibt Cannabis auf einem Spitzenplatz. Nach den jüngsten Zahlen für 2015 haben rund 7 Prozent der 12- bis 17-jährigen Teenager und 6 Prozent der 18- bis 64-jährigen Erwachsenen in einem Jahr Joints geraucht. Insgesamt sei damit innerhalb der vergangenen 25 Jahre ein zunehmender Trend zu verzeichnen, heißt es im Jahrbuch.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG