Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Axel-Titzki-Stiftung veranstaltet Charity-Rock-Pop-Nacht bei Schleicher / Kartenvorverkauf läuft

Kartenvorverkauf gestartet
Sommerparty wird zur Premiere

Sorgen mit Cover-Hits für Stimmung: „Pr1miet1me“ werden bei der ersten Charity-Rock-Pop-Nacht der Axel-Titzki-Stiftung im Gesellschaftshaus Schleicher dabei sein.
Sorgen mit Cover-Hits für Stimmung: „Pr1miet1me“ werden bei der ersten Charity-Rock-Pop-Nacht der Axel-Titzki-Stiftung im Gesellschaftshaus Schleicher dabei sein. © Foto: Rayne p. Grocks
Janet Neiser / 10.04.2018, 06:15 Uhr
Eisenhüttenstadt (MOZ) Die Axel-Titzki-Stiftung hat sich nicht nur die musikalische Nachwuchsförderung auf die Fahnen geschrieben, sondern möchte auch die Krebsforschung mit einem jährlichen Betrag unterstützen. Hintergrund ist, dass der Eisenhüttenstädter Musiker und Komponist Axel Titzki (1968-2017) an Krebs gestorben ist.

Unter dem Motto „Musik gegen Krebs“ soll es deshalb verschiedenen Veranstaltungen geben. Los geht es am 30. Juni mit der „Sommerparty“ bei Schleicher in Fürstenberg.  „Wir wollen Events organisieren, die mehrere Punkte miteinander verbinden sollen. Musik zur guten Unterhaltung, Freunde treffen, das Leben in vollen Zügen genießen und dabei ganz einfach einen guten Zweck unterstützen“, erklärt Andrea Titzki, die Vorsitzende der Stiftung. Von den Erlösen für „Musik gegen Krebs“ werden verschiedene Forschungsprojekte unterstützt. „Wir werden prüfen und recherchieren, wo dringend Unterstützung benötigt wird, um einen Durchbruch gegen diese Krankheit erzielen zu können.“

Die zwei Ziele der Axel-Titzki-Stiftung werden fein säuberlich voneinander getrennt und auch so nach außen kommuniziert. Da ist zum einen der Musikförderpreis „Axel“,  der im Zweijahresrhythmus vergeben wird. Die erste Auswahlrunde mit Bands und Solokünstlern aus der Region hat bereits unter großem öffentlichen Interesse beim Verein Steelbruch stattgefunden. Und da sind die Events unter dem Motto „Musik gegen Krebs“. Für die erste Charity-Rock-Pop-Nacht, die Sommerparty bei Schleicher, hat Andrea Titzki prominente Unterstützung erhalten. Und zwar von Nik Page – vor allem bekannt geworden in den 1990ern durch die Synth-Pop-Band Blind Passengers. Nik Page war ein guter Freund von Axel Titzki. Die beiden verband über mehrere Jahre mehr als nur die Musik.

Bei der Sommerparty heißt es dann unter anderem Blind Passenger präsentiert den 80s Express. Das Coverprojekt wird beispielsweise Hits von New Order, Depeche Mode, Dead or Alive und den Sisters of Mercy zum Besten geben. Mit dabei ist dann auch Nik Page.

Ebenfalls für Musik bei der Sommerparty sorgen „Pr1met1me“, eine Cover-Party-Band mit Musicalstar Alice van den Beucken, und The Flaw aus Dortmund. Die Bands werden auf der Open-Air-Bühne im Garten des Gesellschaftshauses spielen, drinnen gibt es einen DJ-Mix. Bars, Barbecue und eine Tombola werden ebenfalls geboten. Wo die kommenden Charity-Nächte stattfinden, steht noch nicht fest.

Der Kartenvorverkauf für die Sommerparty hat bereits begonnen.(ja)

Kartenvorverkauf auf www.ticket69.de und bei den Tourismusvereinen der Region.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG