Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

132 Hundebesitzer kommen mit ihren Tieren zu Ausstellung in Kagel

Wettbewerb „Kind mit Hund“
„Donnie“ siegt bei den Jüngsten

Die siebenjährige Elise Hüter gewann mit der französischen Bulldogge „Donnie“ im Wettbewerb der Jüngsten.
Die siebenjährige Elise Hüter gewann mit der französischen Bulldogge „Donnie“ im Wettbewerb der Jüngsten. © Foto: Jürgen Husen
Jürgen Husen / 16.04.2018, 20:36 Uhr
Kagel Nein, auf den Hund gekommen ist man in Kagel nicht. Vielmehr dominiert die Liebe zu den Vierbeinern und das Bemühen, erstklasssige Bedingungen für Wettkämpfe zu bieten, Dass dies immer wieder gelingt und der in Berlin ansässige Rassehundezüchter-Verein gern ins Märkische kommt, beweist diese Tatsache: Bereits zum zwölften Mal fanden in Kagel Rassehunde-Ausstellungen statt.

In diesem Jahr gingen 132 Hundebesitzer aus ganz Deutschland mit ihren Tieren an den Start. Auf dem Gelände der freiwilligen Feuerwehr nahe des Bürgerhauses wimmelte es nur so von Hunden. Bewertet wurden bei ihnen wichtige Standards für den Zuchtbetrieb. Dazu zählten unter anderem Kopf, Rücken, Ohren, das Haarkleid, Augen und Gliedmaßen sowie die Rute, wie der Schwanz der Hunde bezeichnet wird. Jeder Teilnehmer erhielt einen Pokal. Am begehrtesten waren jene beiden Trophäen, die am Ende der Veranstaltung in einer Best-Of-Show vergeben wurden. Und zwar für Hunde mit einer Körpergröße unter 45 Zentimeter und für Tiere, die größer als 45 Zentimeter sind. In der ersten Kategorie gewann Monique Pangowski aus Hohen Neuendorf. Ihr Hund hört auf den Namen „Amor aus der Fischerhütte“. Zweite wurde Judith Vogeler aus Boizenburg mit ihrem Zwergschnauzer vor Diana Wolf aus Nauen, die einen Zwergpudel an den Start gebracht hatte.

In der zweiten Kategorie setzte sich Mario Wagner aus Bad Saarow mit seinem japanischen Hund Yokito durch, Die weiteren Plätze gingen an Andrea Lubkoll aus Grünheide mit ihrem irischen Wolfhund „Anna von Cherrys“ und an  Norbert Lemann mit seinem Riesenschnauzer „Black Moore“.

Gut, dass der Veranstalter bestrebt ist, auch den Nachwuchs zu fördern. So gehört schon seit langem der Wettbewerb „Kind mit Hund“ zum Programm. Am besten schnitt die siebenjährige Elise Hüter mit „Donnie“, einer französischen Bulldogge, ab. „Das ganze Umfeld stimmt, auch die gastronomische Betreuung ist vorbildlich“, zog ihre Mutter, Steffi Hüter, positiv Bilanz. Am 16. September ist Kagel wieder „Hunde-Hauptstadt“.(Jühu)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG