Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Auftakt zu Landes-Einzelmeisterschaften

Kegeln
Vorjahres-Gold folgt diesmal Bronze

Clara Neuner / 17.04.2018, 05:00 Uhr
Groß Kölzig (MOZ) Nach dem Spielbetrieb der Kegler-Teams in den einzelnen Leistungsklassen haben am Wochenende die Brandenburger Einzel-Meisterschaften mit Turnieren bei den Senioren begonnen. Für die Uckermark gab es zum Auftakt eine Bronzemedaille.

In die Nähe von Forst im Spree-Neiße-Kreis führte der Weg für die vier Schwedter Starter bei den Senioren A (+50 Jahre) und B (+60). Nach der Goldmedaille für Thomas Schulz (FC Schwedt) im vergangenem Jahr und seinem anschließenden zehnten Rang bei der Deutschen Meister-­schaft hofften jeweils Duos in beiden Altersklassen erneut auf gute Platzierungen für die Oderstädter. Dafür musste am Sonnabend zunächst in jeweils 15-köpfigen Starterfeldern ein guter Vorkampf mit 120 Kugeln (60 ins volle Kegelbild und 60 Abräumer) absolviert werden, um das Achter-Finale am zweiten Tag zu erreichen.

Während dies A-Senioren-Titelverteidiger Schulz auf der schwer zu bespielenden Groß Kölziger Bahn diesmal nicht gelang (499 Kegel/elfter Platz), schaffte sein FC-Schwedt-Vereinskamerad Jörg Matthies als Vierter mit 532 Kegeln die Qualifikation für die Endrunde. Bei den B-Senioren mit zwei Keglern der SSV PCK Schwedt buchte Helmut Strecker (510) ebenfalls als Vierter das Ticket fürs Finale, während Uwe Gurgel (486) als Neunter knapp scheiterte.

In beiden Altersklassen lag die Spitze durchaus sehr eng beieinander, sodass sowohl nach vorn als auch nach hinten noch einiges passieren konnte. Beides traf auf die Schwedter Finalisten zu.

Strecker kam am Sonntag  nur auf zwei der vier Bahnen ordentlich zurecht, hatte am Ende 476 Kegel im Tagesprotokoll zu stehen und rutschte dadurch noch auf den achten Rang ab. Auch bei Matthies lief es zunächst gar nicht gut (nur ganz schwache 109 Kegel auf der ersten Bahn). Doch der 56-Jährige steigerte sich von Durchgang zu Durchgang und übertrumpfte dank 141 Kegel auf der Schlussbahn den Kontrahenten im Kampf um Bronze um fünf Zähler. Zu Silber fehlten letztlich nur acht Kegel, zu Gold 25.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG