Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Original
Ausstellung zum Kauf der Kleist-Handschrift

Wertvolles Schriftstück: Die zurückgekehrte originale Kleist-Handschrift vom 13./14. März 1803 ist ab diesen Sonntag im Frankfurter Kleist-Museum zu sehen.
Wertvolles Schriftstück: Die zurückgekehrte originale Kleist-Handschrift vom 13./14. März 1803 ist ab diesen Sonntag im Frankfurter Kleist-Museum zu sehen. © Foto: Kleist Museum
MOZ / 17.04.2018, 06:00 Uhr - Aktualisiert 17.04.2018, 08:15
Frankfurt (Oder) (MOZ) Frankfurt. Am Sonntag, 22. April, 11 Uhr, wird im Kleist Museum die Sonderausstellung zum Kauf der wertvollen Kleist-Handschrift eröffnet. Sie trägt den Titel: „Ach! Echt? Kleist. Heinrich von Kleist an Ulrike von Kleist. Brief vom 13. und 14. März 1803. Die Ausstellung zur Neuerwerbung.“ Bis 24. Juni sind neben einem Überblick über die briefliche Hinterlassenschaft des Schriftstellers auch das wertvolle Autograph selbst sowie Informationen über die Aktenlage zum Fragment zu sehen.

Bei der Handschrift handelt es sich um den Schlussteil eines Briefes, den Heinrich von Kleist im März 1803 aus Leipzig an seine Schwester Ulrike schrieb. Die sieben Zeilen mit Unterschrift wurden einst von ihr abgeschnitten, verschenkt und galten über 100 Jahre lang als verschollen. Rund 35 000 Euro hat das Museum für den Erwerb des Briefes aus Privatbesitz bezahlt. 129 private Spender, die Kulturstiftung der Länder und das Ministerium für Kultur Brandenburg haben die Finanzierung ermöglicht.

Eröffnet wird die Ausstellung unter anderem in Anwesenheit von Frank Druffner, kommissarischer Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder, Reiner Walleser, Abteilungsleiter im Kulturministerium, sowie Oberbürgermeister Martin Wilke. Zu sehen ist die Ausstellung ab dem 22. April von Dienstags bis Sonntags, jeweils 10–18 Uhr.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG