Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Erste legale Möglichkeit
Fürstenwalder Waldstück für freilaufende Hunde

Ein Deutscher Schäferhund liegt auf dem mit Buchenblättern bedeckten Waldboden.
Ein Deutscher Schäferhund liegt auf dem mit Buchenblättern bedeckten Waldboden. © Foto: dpa/Patrick Pleul
dpa / 17.04.2018, 12:00 Uhr
Fürstenwalde (dpa) Brandenburgs erste legale Möglichkeit, Hunde im Wald frei laufen zu lassen, wird in Fürstenwalde (Landkreis Oder-Spree) eröffnet. Ab Dienstag dürfen Hunde auf einem 15 000 Quadratmeter großen ehemaligen Militärgelände leinenlos durch den Wald toben. Das Teilstück des Fürstenwalder Stadtwaldes wurde zwei Meter hoch umzäunt und mit zwei Schleusen gesichert. Fürstenwalde plant im stadteigenen Waldgebiet zwei weitere solche Hundeauslaufflächen. Sie sollen an einem See und in der Nähe eines Motorsportplatzes entstehen. Der Fürstenwalder Stadtforst ist mit einer Fläche von rund 4700 Hektar einer der größten kommunalen Forste im Osten Deutschlands.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG