Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

FSV Optik
Einen Verfolger auf Distanz gehalten

Schlusspfiff von Schiri Daniel Kresin: Torlos endete das Spitzenspiel in Rathenow.
Schlusspfiff von Schiri Daniel Kresin: Torlos endete das Spitzenspiel in Rathenow. © Foto: Harzmann
Rene Wernitz / 17.04.2018, 14:18 Uhr
Rathenow (BRAWO) Schiri Daniel Kresin aus Leipzig hat's mit Remis, wenn er den FSV Optik pfeift. Drei Mal in dieser Saison leitete er Spiele mit Rathenower Beteiligung, die mit Punkteteilung endeten. Zuletzt am Samstag, als der SV Lichtenberg 47 am Vogelgesang gastierte.

Torlos endete das Spitzenspiel zwischen den Optikern als Tabellenführer und den Lichtenbergern (Platz 3). Freilich hatte der Mann in Schwarz keine Schuld daran, dass den Kontrahenten das Siegtor nicht gelingen wollte. Die Zuschauer sahen allerdings eine Nullnummer der unterhaltsamen Art. Denn gute Torgelegenheiten hatten sowohl die einen als auch die anderen.

Der FSV Optik hielt also diesen Verfolger auf Abstand. Indes hat Tennis Borussia Berlin (Platz 2) die Distanz zum Spitzenreiter verkürzt. Die Aufeinandertreffen der Saison 2017/2018 sind auch bereits Geschichte. Es ist nun ein Fernduell. Schon am Freitag erwartet Tebe die Victoria aus Seelow. Der FSV Optik hat auch ein Heimspiel. Es findet am Samstag statt. Gegner ist der FC Anker Wismar. Anpfiff: 14.00 Uhr.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG