Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Konzert
„Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt ...“

Franns von Promnitz spielt am 24. April in Premnitz.
Franns von Promnitz spielt am 24. April in Premnitz. © Foto: Veranstalter
Jürgen Mai / 17.04.2018, 14:30 Uhr
Premnitz Für das zweite Konzert der diesjährigen Kammermusikreihe „Stunde der Musik“ am Dienstag, 24. April, konnte der Bürgerverein wieder die Sängerin Jana Karin Adam (Mezzosopran) und den Pianisten Franns von Promnitz gewinnen. Bereits im vergangenen Jahr begeisterten die international bekannten Künstler die Premnitzer Musikfreunde mit einem brillanten Liederabend.

Mit ihrem Programm „Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt ...“ zeichnen Jana Karin Adam und Franns von Promnitz ein umfassendes Portrait des berühmten Chanson- und Filmmusikkomponisten Friedrich Hollaender (1896 – 1976), dessen UFA-Schlager für Marlene Dietrich, Lilian Harvey und Willy Fritsch in den zwanziger und dreißiger Jahren ein Millionen-publikum. begeisterten. Hollaender emigrierte 1933 in die USA, wo er die Musik für über 130 Hollywoodfilme schrieb, darunter Klassiker wie „Sabrina“. Stars wie Louis Armstrong und Bing Crosby traten mit seinen Songs auf. 1955 kehrte Hollaender nach Deutschland zurück.

Im Programm des Liederabends werden neben bekannten und unbekannten Chansons und berühmten Filmschlagern der UFA-Zeit auch einige in Deutschland nahezu unbeachtete Filmsongs seiner Hollywood-Jahre zu Gehör gebracht.

Jana Karin Adam ist Preisträgerin des Wettbewerbes „Verfemte Musik“ 2001 und 2002 sowie des Lotte-Lenya-Gesangswettbewerbs der Kurt-Weill-Foundation New York. Als Kurt-Weill-Interpretin ist sie international bekannt. 2002 gründete sie gemeinsam mit Franns von Promnitz das Ensemble „TreCantus“.

Für Franns von Promnitz begann die musikalische Karriere im Dresdener Kreuzchor. Er studierte in Dresden Dirigieren, Klavier und Komposition. Außerdem ließ er sich in den Fächern Orgel, Cello und Gesang ausbilden. Als jüngster Dirigent wirkte er an der Staatsoper Dresden. Als Konzertorganist gastierte er an den bedeutendsten Orgeln Europas.

Freunde niveauvoller Kammermusik sollten diesen außergewöhnlichen und heiter beschwingten Liederabend keinesfalls versäumen. los geht es um 19.30 Uhr im Konzertsaal des Kulturhauses Premnitz in der Fabrikenstraße. Der Eintritt kostet 6 Euro, für Mitglieder des Bürgervereins 4 Euro und für Schüler 1 Euro. Karten gibt es an der Abendkasse.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG