Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kulturprogramm
Dannenwalder Kirche mit vielen Veranstaltungen

Beliebtes Ausflugsziel: die Dannenwalder Kirche. Jedes Jahr finden dort auch zahlreiche Kulturveranstaltungen statt.
Beliebtes Ausflugsziel: die Dannenwalder Kirche. Jedes Jahr finden dort auch zahlreiche Kulturveranstaltungen statt. © Foto: Laue
Matthias Henke / 17.04.2018, 18:01 Uhr
Dannenwalde Wieder beherbergt die Kirche am Weg in Dannenwalde in diesem Jahr vier Ausstellungen renommierter Künstler. Eine Bildhauerin – Liz Mields-Kratochwil – am Ende der Saison und ein Bildhauer – Hans Scheib – zum Auftakt der Saison am 28. April präsentieren jeweils eine Einzelausstellung. Dazwischen teilen sich jeweils Bildhauer und eine Malerin beziehungsweise Fotografin den Kirchenraum.  Zwischen 9. Juni und 15. Juli sind das Lore Plietzsch und Karla Woisnitza, vom 21. Juli bis 26. August Christine Donath und Christian Wetzel.

Die Vernissage für die erste Ausstellung des  Jahres beginnt am 28. April um 16 Uhr. Burkhard Voigt vom Vorstand des Dannenwalder Förderkreises begrüßt die Gäste, Harald Blascke spielt an der Orgel. Der Künstler Hans Scheib, der unter dem Titel „Kreuz“ seine Werke präsentiert, studierte Bildhauerei an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Er ist Mitglied der Freien Akademie der Künste Hamburg und erhielt zahlreiche Ehrungen und Kunstpreise für sein Schaffen.

Neben den Ausstellungen ist die Dannenwalder Kirche Ort für weitere Veranstaltungen. So steht am Pfingstmontag ab 15.15 Uhr ein gemeinsames Kaffeetrinken an der Kirche mit ab 16 Uhr anschließendem musikalischen Gottesdienst auf dem Programm. Es predigt Hildegard Hoffmann aus Altdöbern. Das Querflöten-Ensemble Domo aus Berlin spielt schottische, englische und irische Traditionals.

Weshalb aus theologischer Sicht Kirchenräume bewahrenswert sind, darüber referiert Pfarrer Clemens Bethge aus Berlin am 27. Mai ab 16Uhr. Die Veranstaltung wird musikalisch begleitet von Joan Lazeanu auf der Koto, einer japanischen Zither.

Die Chorakademie Berlin gibt am 23. Juni ein Konzert. Unter der Leitung von Florian Wilkes erklingen Werke von Giovanni Battista Pergolesi und Johann Sebastian Bach. Den Frauenchor gibt es seit dem Jahr 2000. Die Ensemble-Mitglieder können unter anderem auf Auftritte im Berliner Dom und der St. Hedwigskathedrale verweisen. Florian Wilkes war bereits 2016 zu Gast in Dannenwalde. Damals spielte er in der Ausstellung zu Arbeiten des Künstlers Harald Isenstein Sonaten von Wolfgang Amadeus Mozart.

Am 25. August liest der Lyriker  und Erwin-Strittmatter-Preisträger Richard Pietraß aus „Totentanz der Tiere“.

Am Tag des offenen Denkmals beteiligt sich die Kirche am Weg ebenfalls. Am 15. September findet ab 10 Uhr zunächst eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Umweltbahnhof Dannenwalde statt, bevor ab 14 Uhr die Kirche mit Ortsvorsteher Rüdiger Ungewiß besichtigt werden kann. Ab 16 Uhr schließt sich ein Konzert mit dem Gitarren-Duo Apasionado an.

Weitere Informationen auf

www. kirche-dannenwalde.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG