Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sie schmecken ein bisschen wie Heidelbeeren

Frucht
Felsenbirne braucht viel Sonne

Die Felsenbirne hat nicht nur wunderschöne Blüten, sondern trägt im Sommer auch süße Früchte.
Die Felsenbirne hat nicht nur wunderschöne Blüten, sondern trägt im Sommer auch süße Früchte. © Foto: dpa-tmn/Andrea Warnecke
dpa-tmn / 17.04.2018, 18:25 Uhr - Aktualisiert 18.04.2018, 17:30
Veitshöchheim (dpa-tmn) Die Felsenbirne ist eine pflegeleichte und genügsame Pflanze. Auch Frost schadet der Pflanze in der Regel nicht. Wer aber viele Früchte ernten will, sollte einen hellen Standort wählen.

Denn ein Platz in der Sonne bringt mehr Fruchtertrag als im Halbschatten, erklärt die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG). Damit die Felsenbirne gut gedeiht, darf der Boden nicht dauerfeucht und verdichtet sein. Trockene Böden toleriert sie hingegen besser.

Da die Blüten der Felsenbirne selbstfruchtbar sind, können auch einzelne Pflanzen Früchte hervorbringen. Die erbsengroßen Früchte reifen in der Regel nicht alle gleichzeitig. Sie schmecken ein bisschen wie Heidelbeeren und haben eine blauschwarze Farbe.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG