Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Trainer hört beim SV Biesenthal nach acht Jahren auf und freut sich auf die neue Aufgabe

Fußball
Christian Schramm wechselt zum FSV Bernau II

Von Biesenthal zum FSV Bernau II: Christian Schramm
Von Biesenthal zum FSV Bernau II: Christian Schramm © Foto: Von Biesenthal zum FSV Bernau II: Christian SchrammFoto: privat
Britta Gallrein / 21.04.2018, 05:15 Uhr
Bernau Der FSV Bernau II bekommt einen neuen Trainer. Beim Team aus der Fußball-Kreisoberliga wird in der kommenden Saison Christian Schramm an der Seitenlinie stehen. Der 43-Jährige ist im Fußballkreis kein Unbekannter. Derzeit trainiert er die Herren des SV Biesenthal, die ebenfalls in der Kreisoberliga spielen.

„Es stand ja schon der Saison fest, dass ich in Biesenthal aufhöre und der FSV Bernau ist ja nicht die schlimmste Adresse“, sagt Christian Schramm lachend. Mit der Tabellensituation der Biesenthaler, die derzeit Letzter sind, habe das nichts zu tun. „Ich gehe jetzt in die achte Saison in Biesenthal. Das ist viel länger, als ich eigentlich geplant hatte. Jetzt ist es genug.“

Auf seine neue Aufgabe beim FSV Bernau freut sich der Biesenthaler. „Auch wenn das sicher nicht einfach wird.“ Die Biesenthaler wurden mit ihrem Durchschnitts-Alter von 32,46 hinter der Hand als „Oldie-Truppe“ bezeichnet, beim FSV II sieht das derzeit nicht viel anders aus. Genau da will Schramm im Sommer ansetzen. „Ich möchte vor allem jüngere Spieler aus der A-Jugend mit einbinden“, hat er sich vorgenommen.

Ein Vorhaben, dass auch sein Vorgänger Reinhard Purz unterstützt. Die Mannschaft zu verjüngen mit A-Jugend-Spielern, sei dringend nötig, sagt Purz, der von vorne herein gesagt hatte, dass er nur diese Saison bei der Bernauer Reserve aushilft und sich jetzt wieder vermehrt auf seine Aufgaben im Schiedsrichterwesen besinnen will. Er wünscht seinem Nachfolger, mit dem er sich gut versteht, viel Erfolg, sagt Purz.

Gelegenheit, sich seine neue Mannschaft anzusehen, hatte Christian Schramm schon. Am vergangenen Wochenende trafen die beiden Teams aufeinander. Und ausgerechnet da konnten seine Biesenthaler den erst dritten Erfolg des Jahres feiern: Sie besiegten den FSV Bernau II mit 2:1. Vielleicht rührt daher Schramms weiteres Ziel für den neuen Verein: Die Verteidigung des FSV will er umstellen.(bag)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG