Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

16-Jähriger ist den alten Hasen weit voraus

Schach
Jüngster Landesmeister aller Zeiten

Landesmeister: Maximilian Mätzkow
Landesmeister: Maximilian Mätzkow © Foto: Julia Mätzkow
Dirk Schaal / 03.05.2018, 05:00 Uhr - Aktualisiert 03.05.2018, 10:02
Eberswalde (MOZ) Bei der Landeseinzelmeisterschaft im Schach holte der erst 16-jährige Eberswalder Maximilian Mätzkow mit sechs von sieben möglichen Punkten den Titel bei den Männern. „Als jüngster Brandenburger Landesmeister im Schach“, betitelte ihn Schachfachmann Raymund Stolze bei seiner Gratulation nach dem Titelgewinn.Nicht wirklich überraschend war der Sieg des erst 16-Jährigen für Fachleute in der Männerkonkurrenz. Auch wenn es sein erster Titel außerhalb der Jugend und Junioren ist.

Schwer fand Maximilian Mätzkow in den mehrtägigen Wettkampf. Die ersten Partien gingen über die volle Zeit von fünf Stunden. Im vierten und fünften Vergleich musste er jeweils beim Remis einen halben Punkt abgeben. Aber das war nur die Ruhe vor dem Sturm. Nur 19 Züge brachte der neue Titelträger für den Sieg gegen Hans-Rainer Urban. Da stand fest, dass Maximilian Mätzkow im letzten Spiel gegen Raphael Rehberg um den Titel spielen wird. Da setzte der 16-Jährige noch einen drauf und nach 18 Zügen war die Meisterschaft zugunsten des Eberswalders entschiedenen. „Er hat souverän gespielt und verdient auch das Turnier gewonnen“, kommentierte Vater Christian Mätzkow das Turnier.

Mit dem Sieg qualifizierte sich Maximilian Mätzkow nun auch für die Deutsche Einzelmeisterschaft der Amateure am 30. Mai in Leipzig.  Doch vorher muss sich der Eberswalder noch bei der Deutschen Jugendmeisterschaft am 19. Mai in Willingen beweisen. Einiges ist da dem 16-Jährigen zuzutrauen, der in der Landesliga-Meisterschaft bisher noch kein Spiel an Brett eins abgeben musste. Auch mehrfacher Landesmeister ist er bei den Junioren, darunter auch im Blitzschach in der Altersklasse U 18. Daneben bereitet er sich gerade auf die Schulprüfungen der zehnten Klasse vor, um im Herbst am OSZ mit dem Abitur beginnen zu können. (dl)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG