Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Feuerwehr
Spaß an der Belastungsgrenze

Brandübungsmobil der Firma Dräger: Der Landkreis sorgt seit einigen Jahren dafür, dass die Atemschutzgeräte-Träger der Feuerwehren den Einsatz in einer brennenden Wohnung unter realen Bedingungen proben können.
Brandübungsmobil der Firma Dräger: Der Landkreis sorgt seit einigen Jahren dafür, dass die Atemschutzgeräte-Träger der Feuerwehren den Einsatz in einer brennenden Wohnung unter realen Bedingungen proben können. © Foto: MOZ
Christian Schönberg / 09.05.2018, 23:30 Uhr - Aktualisiert 10.05.2018, 08:01
Kyritz (MOZ) Es ist zur Tradition geworden: In der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) von Kyritz proben die Feuerwehren des Landkreises den Brandeinsatz in realitätsnahen Ambiente. Dafür sorgt ein spezieller Übungscontainer, den die Katastrophenbehörde des Landkreises anmietet, um die Brandbekämpfer besser für Einsätze unter Feuer in engen Wohnungenzu schulen.

Eingesetzt werden grundsätzlich Aktive, die die Ausbildung zum Atemschutzgeräte-Träger erfolgreich absolviert haben. Insgesamt waren laut Sprecher des Kreisfeuerwehrverbandes, Mathias Krüger,  123 Männer und Frauen der Einheiten in der FTZ dabei. „Den fast neuen Brandübungscontainer hat die Firma Dräger gestellt“, so Krüger. „Unsere Kameradinnen und Kameraden aus dem gesamten Landkreis durften unter professioneller Anleitung den sogenannten Innenangriff unter Realbedingungen üben.“

Auch für die Organisatoren waren die Tage herausfordernd. Der Zeitplan war laut Krüger sehr eng gesteckt. Denn es standen mit dem vorigen Sonnabend und Sonntag nur zwei Tage für die Übungen zur Verfügung. Von 7.30 bis 17.30 Uhr gab es in der FTZ stets „volles Programm“. „Die Vor- und Nachbereitungszeit ist hier noch gar nicht eingerechnet“, betont Krüger mit Blick auf den „unermüdlichen Einsatz der Ausbilder“.

Doch die Mühen lohnen sich, so Krüger: „Für jeden tauglichen Atemschutzgeräteträger – egal ob jung oder für die, die schon länger dabei sind – ist die Heißausbildung eine sehr positive Erfahrung. Der Lerneffekt ist grenzenlos“.(crs)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG