Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Nur alle fünf Jahre zu erleben: Mit Musik, Tanz und geschmückten Fahrzeugen geht es durchs Zentrum

Stadtfest
750 Menschen gestalten Umzug

Freuen sich auf den Umzug: Vivienne Feiler (links) und Marian Kämpfe, (zweiter von rechts) von der Agentur how2event haben sich mit Vereinen und Unternehmen zu Absprachen getroffen.
Freuen sich auf den Umzug: Vivienne Feiler (links) und Marian Kämpfe, (zweiter von rechts) von der Agentur how2event haben sich mit Vereinen und Unternehmen zu Absprachen getroffen. © Foto: Freuen sich auf den Stadtfestumzug: Vivienne Feiler (links) und Marian Kämpfe, (zweiter von rechts) von der Agentur how2event haben sich mit Vereinen und Unternehmen zu Absprachen getroffen. Foto: Manja Wilde
Manja Wilde / 10.05.2018, 19:44 Uhr
Fürstenwalde (MOZ) Valeria Felzinger hat ihr blau-weißes Matrosenmützchen für den Pressetermin schon aufgesetzt. Die Vierjährige ist mit Marina Nickel, der Chefin des Tanzstudios Miral, im Partner-Look erschienen. „Wir wollen beim Stadtfestumzug einen Matrosentanz zeigen“, verrät Marina Nickel. Valeria ist das jüngste Mitglied der Tanzschule. Wie alle anderen Tänzer freut sie sich schon auf den großen Festumzug, der nur noch alle fünf Jahre im Rahmen des Stadtfestes stattfindet. Miral will mit etwa 50 Tänzern in dem langen, bunten Zug mitlaufen.

Am 26. Mai, um 11 Uhr, startet er in der Frankfurter Straße, auf Höhe der Feuerwehr. Marian Kämpfe, Chef der frisch gegründeten Agentur how2event, die den Festumzug für die Stadt organisiert, rechnet mit rund 750 Teilnehmern. Und obwohl der Anmeldefrist längst verstrichen ist, gibt es noch immer neue Ideen, die geprüft werden.

Volleyballer, Fußballer, Schützen, Tänzer, Feuerwehrleute, Oldtimer-Fans, Karnevalisten – rund 30 Vereine, Institutionen und Unternehmen haben zugesagt. Mit geschmückten Fahrzeugen, Kostümen und Uniformen werden sie auch am Platz am Stern vorbeiziehen, wo Kay Graf, Vorsitzende der Tanzschule Gertitschke & United Dancers, alle Akteure vorstellt. Weiter geht es dann, über Eisenbahnstraße und Goetheplatz zu den Spreewiesen. Rund eine Stunde ist für den Umzug angesetzt.

„Wir wollen Schwung reinbringen und durch Fürstenwalde tanzen“, sagt Kay Graf. Sie rechnet damit, dass fast alle ihrer 180 Mitglieder mitlaufen. „Schwierig ist, dass wir um 14.30 Uhr schon ein Programm auf der Bühne zeigen und die Vier- bis Sechsjährigen nach dem langen Weg bestimmt kaputt sind“, sagt sie. Eigene Programme und Stände seien auch Gründe für Absagen gewesen, erklärte Kämpfe. 370 Einladungen habe seine Agentur verschickt, um den Fürstenwaldern einen bunten Zug zu bieten. Auch wenn nur ein Bruchteil in Zusagen mündete, zeigt sich der 22-Jährige zufrieden.

Voll wird es ohnehin am Treffpunkt. Die Akteure versammeln sich bereits um 9.45 Uhr. Damit es kein Gedränge gibt, werden Startnummern verteilt, gibt es unterschiedliche Bereiche.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG