Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Museumstag
Mit dem Oldtimer-Bus zwischen Neuzelle und Eisenhüttenstadt

Stefan Lötsch / 12.05.2018, 06:45 Uhr
Eisenhüttenstadt/Neuzelle (MOZ) Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr haben sich auch in diesem Jahr wieder fünf Einrichtungen aus Eisenhüttenstadt und Neuzelle zusammengetan, um sich am Sonntag, dem Internationalen Museumstag, gemeinsam zu präsentieren und ein Programm anzubieten. Damit die Besucher unbeschwert zwischen den Orten wechseln können, fährt zwischen 12 und 15 Uhr ein kostenloser Shuttle-Bus zwischen den Museen. Auch das ist schon ein Erlebnis. Denn es handelt sich um einen historischen Omnibus des Oldtimerclubs Guben. Eine weitere Gemeinsamkeit ist ein Museums-Quiz, das an allen sechs Standorten stattfinden wird.

Das Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR (Erich-Weinert-Allee) hat von 10 bis 18 Uhr am Sonntag geöffnet. Um 11 Uhr findet eine Kuratorenführung durch die aktuelle Ausstellung statt. Eine Besonderheit ist, dass um 13.30 Uhr und 14.30 Uhr die Möglichkeit besteht, eines der Depots, das sich in der Glashüttenstraße befindet, zu besuchen. Dort lagert ein Teil der umfassenden Sammlung zu DDR-Alltagsgegenständen. Um 15 Uhr spielt das Jazz-Orchester Prokopätz.

Im Städtischen Museum in der Löwenstraße können von 10 bis 18 Uhr die aktuellen Ausstellungen angeschaut werden, unter anderem zu den frühen Konzentrationslagern in Brandenburg. Außerdem sind in der Galerie in der aktuellen Kunstausstellung Arbeiten von Marc Taschowsky zu sehen. Darüber hinaus sind auch die Dauerausstellungen bei freiem Eintritt geöffnet.

Bei der Stiftung Stift Neuzelle auf dem Klostergelände steht der Museumstag ganz im Zeichen des Jubiläums 750 Jahre Kloster Neuzelle. Am Museumstag wird das Sandstein-Pleinair eröffnet, das vom Landkreis Oder-Spree und von der Stiftung Stift Neuzelle ins Leben gerufen wurde. Um 10, 13.30 und 15.30 Uhr werden Führungen durch das Museums „Himmlisches Theater“ angeboten. Um 12.30 und 14.30 Uhr können Besucher an Führungen teilnehmen, die unter dem Thema von der Gotik bis zum Barock stehen. Um 13 Uhr wird wird Tilmann Schladebach im Blauen Salon Projekte vorstellen, die im Rahmen des Jubiläumsjahres geplant sind. Um 11 Uhr wird ein sogenannter Museumskoffer präsentiert. Die Restauratorin Dorothee Schmidt-Breitung hat diesen im Rahmen eines museumspädagogischen Projektes mit Schülern der Rahnschule erarbeitet.

Eine weitere Station ist das Strohhaus in Neuzelle, das von 11 bis 16 Uhr geöffnet hat. Führungen durch das ehemalige Tuchmacherhaus werden je nach Bedarf angeboten. Besonders interessant ist die „schwarze Küche“ .

Ebenfalls in Neuzelle bei der Agrargenossenschaft ist das Bauernmuseum zu finden, das am Sonntag von 12 bis 16 Uhr geöffnet hat. Dort können Besucher sich nicht nur die Ausstellung anschauen, sondern auch etwas schmecken, von der Butter, die auf traditionelle Art hergestellt wird. (lö)

Kostenfreier Bus-Shuttle

Sechs Museen an einem Tag

Neuzelle – Eisenhüttenstadt (Ehst.) ⇥ Abfahrtszeiten

Neuzelle Klosterportal; 12:00 13:00 14:0015:00*

Ecke Brauhausplatz

Ehst. DOKzentrum; 12:15 13:15 14:15 15:15*

Erich-Weinert-Allee 3

Offenes Depot,kein Halt 13:20 14:20 15:20

Haltest. Glashüttenstraße

Ehst. Städtisches Museum; 12:30 13:30 14:30 15:30*

Löwenstraße 4

Neuzelle Bauernmuseum; 12:45 13:45 14:45* 15:45

Lindenpark 1

Neuzelle Strohaus; 12:55 13:55 14:55* 15:55

Slawengrund 11

*Bitte achten Sie auf die Zeiten für die Rückfahrt zu ihrem Ausgangsort.

Letzte Rückfahrten nach Eisenhüttenstadt starten ab 14:45 Uhr. Letzte Rückfahrten nach Neuzelle beginnen ca. 15:15 Uhr bzw. 15:30 Uhr in Ehst.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG