Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Der Blick von außen
MOZ beteiligt sich am Reportertausch

Kathrin Meyer / 14.05.2018, 20:45 Uhr - Aktualisiert 14.05.2018, 21:02
Bad Freienwalde Von Nord nach Süd, von Ost nach West – 60 Reporter von 30 Zeitungen aus dem gesamten Bundesgebiet nehmen in dieser Woche am Reportertausch teil – auch die Märkische Oderzeitung. Zu Gast in Bad Freienwalde ist Kathrin Meyer von der Hessisch Niedersächsischen Allgemeinen (HNA) aus Kassel.

Beim Reportertausch geht es darum, dass Reporter mit dem fremden Blick auf eine andere Stadt blicken. Kathrin Meyer wird von ihren Erfahrungen in der MOZ berichten. Die Beiträge sind in den nächsten Tagen in der Printausgabe des Oderland Echos und auf der Internetseite der MOZ zu lesen.

Kathrin Meyer ist in Westfalen geboren, an der Universität Paderborn hat sie Germanistik, Medien- und Wirtschaftswissenschaften studiert. Nach Praktika in verschiedenen Redaktionen und freie Mitarbeit unter anderem für das Westfalen Blatt und die Frankfurter Allgemeine Zeitung ist sie 2011 als Volontärin zur HNA nach Kassel gekommen. Die 32-Jährige arbeitet als Reporterin in der Stadtredaktion Kassel. In der Stadt mit knapp 200 000 Einwohnern ist sie vor allem für Blaulicht, bunte Themen und alles zuständig, was mit dem Internet zu tun hat.

Seit dem Wochenende ist sie bereits im 450 Kilometer entfernten Bad Freienwalde und hat gedacht, da lässt sich bestimmt die eine oder andere Geschichte finden. In Berlin ist man als Kasseler öfter. Dahin fährt der ICE ohne Umstieg nämlich in 2,5 Stunden. Aber Brandenburg, das ist Neuland.

Dass das mit den Geschichten hier auch nicht ganz so einfach ist, wie gedacht, zeigt sich schnell. Bereits nach einem Tag im brandenburgischen Oderbruch ist klar: Es gibt schöne Ecken, aber man muss sie finden. Ein bisschen wirkt die Bad Freienwalder Innenstadt am Wochenende wie ausgestorben. Belebter wird es, sobald man sich Richtung Kurviertel aufmacht, aber als Ortsunkundiger erwartet man das Leben eigentlich eher im Zentrum.

Aber gerade der Blick von außen ist das, was den Reportertausch ausmacht. Die Bewohner einer Stadt nehmen die täglichen Begebenheiten dort nicht mehr so wahr, wie es jemand macht, der jeden Tag im Stadtgebiet unterwegs ist. Mit dem Blick eines Fremden sieht die Bad Freienwalder Königstraße am Wochenende dann vielleicht nochmal um einiges leerer aus, das Rattern der Autoreifen über das Kopfsteinpflaster durchbricht die Stille – dem Bad Freienwalder mag das vermutlich nicht mehr auffallen. Der hat sich mittlerweile vielleicht damit abgefunden, dass es am Wochenende  kaum Möglichkeiten gibt, um gemütlich einen Kaffee zu trinken. Zwar werben Schilder an der Autobahn für den Besuch in der Kurstadt, wer auf der Bundesstraße von Berlin nach Polen fährt, dem fehlt der offensichtliche Anreiz anzuhalten.

Ohne die Experten, die sich vor Ort bestens auskennen und vernetzt sind, geht Qualitätsjournalismus nicht, heißt es vom Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger, der den Austausch organisiert. Der Blick von außen aber könne neue Perspektiven eröffnen. Ein neuer Reporter könne das vor Ort Bekannte mit anderen Augen sehen und so neue Geschichten erzählen.

Ursprung des Projektes ist ein Reporter-Tausch-Projekt im Jahr 2016, bei dem sechs Zeitungen beteiligt waren. Die teilnehmenden Medienhäuser tauschen für fünf Tage Reporter, die in Lokalredaktionen in einer fremden Region zum Einsatz kommen. Dabei wechseln nicht zwei Zeitungen jeweils untereinander ihr Personal, sondern die Redakteure werden im gesamten Pool der Medienhäuser eingesetzt.

Für die MOZ-Redaktion in Bad Freienwalde nimmt Anett Zimmermann am Reportertausch teil. Für eine Woche arbeitet Zimmermann bei der Heilbronner Stimme.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Christian Brunnert 16.05.2018 - 17:50:23

Reportertausch

Der Reportertausch ist eine tolle Idee! So ein geschulter, aber unvoreingenommener Journalistenblick auf Bad Freienwalde hift vielleicht mehr als manches teure Gutachten.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG