Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Vereinsleben
Hoppegarten aktiv sucht Mitstreiter

Ein Logo gibt es auch schon: Zum Verein Hoppegarten aktiv, der im Juni vor einem Jahr gegründet wurde, gehören u. a. Vorsitzende Claudia Reich und ihre Stellvertreterin Christine Juschka – hier mit Sohnemann Konrad. Mehr Informationen gibt es unter www.hoppegarten-aktiv.de.
Ein Logo gibt es auch schon: Zum Verein Hoppegarten aktiv, der im Juni vor einem Jahr gegründet wurde, gehören u. a. Vorsitzende Claudia Reich und ihre Stellvertreterin Christine Juschka – hier mit Sohnemann Konrad. Mehr Informationen gibt es unter www.hoppegarten-aktiv.de. © Foto: Margrit Meier
Meier, Margrit / 17.05.2018, 06:15 Uhr
Hoppegarten bei Berlin (MOZ) Sie arbeiten als Steuerberateri oder in einem Rechtsanwaltsbüro, begleiten Projekte oder verkaufen Autos – was die zwölf Männer und Frauen des noch jungen Vereins Hoppegarten aktiv eint, ist, dass sie früher alle zusammen im Förderverein der Lenné-Oberschule gewirkt haben. „Plötzlich waren die Kinder groß und haben die Schule verlassen. Und da wir Spaß am Organisieren haben, haben wir einen eigenen Verein gegründet, um uns weiter, nun in Hoppegarten selbst, einbringen zu können“, erzählt Claudia Reich. Die Vorsitzende und ihre Stellvertreterin Christine Juschka können schon auf viele Aktivitäten verweisen. „Es könnte aber bei allem, was wir anbieten, noch mehr Mitmacher geben. Das wäre einfach schön“, sagt Christine Juschka.

Für viel Hallo zum Beispiel hat die Fahrradtour am 1. Mai gesorgt. Sechs Teams gingen an den Start, und haben im wahrsten Sinne des Wortes Hoppegarten erfahren. „Wir waren vorher selbst unterwegs, haben die Strecke zusammengesucht und einiges Überraschendes entdeckt“, sagt Claudia Reich. Wer die Strecke abfahren möchte, findet sie im Internet auf der Vereinsseite.

Dort ist auch zu lesen, dass Hoppegarten aktiv schon beim Spielnachmittag in der Gemeindebibliothek dabei war. „Schade, dass der an einem Wochentag stattfand, am Wochenende hätte ich meine eigenen Kinder geschnappt und wäre dabei gewesen. Aber das ist ja vielleicht etwas, was wir uns vornehmen können“, sagt Christine Juschka, die unbedingt in diesem Jahr noch einen Debattierabend organisieren will. Dann kann sich jederman in Rhetorik üben. Möglicherweise könnte dieser Abend im Haus der Generationen stattfinden. Dahin gibt es schon erste zarte, aber tolle Kontakte. Etwa beim Trödelmarkt vor Kurzem. Vereinsmitglieder werden beim Schlossfest am 16. Juni über ihre Arbeit berichten und gleichzeitig zum Basteln einladen. „Wir werben natürlich um mehr Mitglieder“, sagt Christine Juschka. Zum einen, weil irgendwie die Vereinsversicherung bezahlt werden muss, zum anderen aber auch, weil mehr Köpfe mehr Ideen produzieren und mehr Mitstreiter mehr Hände zum Zupacken haben.

Übrigens: Für den 28. Mai hat der Verein Felicitas Richter gewinnen können, die 19 Uhr über „Schluss mit dem Spagat! Wie Sie aufhören, sich zwischen Familie und Beruf zu zerreißen“ sprechen wird. Wer im Gemeindesaal dabei sein möchte, muss sich per E-Mail: info@hoppegarten-aktiv.de verbindlich anmelden. Der Eintritt kostet lohnenswerte acht Euro.(mei)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG