Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Es war ein ungewohnter Ton, den die Vertreter der Industrie- und Handelskammern anschlugen.

zu IHK
Es geht ums Prinzip

Ulrich Thiessen
Ulrich Thiessen © Foto: MOZ
Meinung
Ulrich Thiessen / 23.05.2018, 20:00 Uhr - Aktualisiert 25.05.2018, 16:20
(MOZ) Es war ein ungewohnter Ton, den die Vertreter der Industrie- und Handelskammern anschlugen. So wenig Respekt wird den Abgeordneten selten entgegengebracht. Woher die Herren im feinen Zwirn das Selbstbewusstsein nahmen, bleibt ihr Geheimnis. Zurzeit läuft ein Prozess gegen den früheren Präsidenten der Potsdamer IHK, der laut Anklage den Dienstwagen zu oft privat nutzte, eine Sekretärin der Kammer für seine Firma arbeiten ließ und Beratungen auch mal im Luxushotel auf Malta durchführte.

Wäre angesichts des jahrelangen Wegschauens nicht ein wenig Demut gegenüber möglichen Ratschlägen des Rechnungshofes angebracht? Zumal die Prüfer alle paar Jahre mal vorbeischauen und die IHK dabei nicht lahmlegen.

Viel Lärm um nichts, möchte man sagen. Aber beiden Seiten geht es  ums Prinzip. Auch Rechnungshofpräsident Weiser kann kaum zurückstecken, wenn die Kollegen in anderen Ländern den Kammern in die Bücher schauen dürfen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG