Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Leichtathletik
Rekord schon vor dem Start

Vorfreude auf den Wettbewerb: Viele Teilnehmer des Altstadtlaufes haben die letzte Probe am vorigen Sonntag genutzt, um sich mit der Strecke weiter vertraut zu machen.
Vorfreude auf den Wettbewerb: Viele Teilnehmer des Altstadtlaufes haben die letzte Probe am vorigen Sonntag genutzt, um sich mit der Strecke weiter vertraut zu machen. © Foto: Jörg Kühl
Roland Hanke / 31.05.2018, 18:08 Uhr
Beeskow (MOZ, Beatrix Pohle) Der Beeskower Altstadtlauf erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Für die siebte Auflage am Sonntag im Rahmen des Altstadtfestes haben sich 871 Teilnehmer angemeldet – das ist ein neuer Rekord.

Darüber freuen sich die Veranstalter vom Verein Leichtathletik in Beeskow sehr. Zugleich stellt sie das vor ein Problem: „Das liegt deutlich über unserem Limit“, sagt Anke Bahls, die Leiterin des Organisationsteams. „Wir sind stolz auf das große Interesse an unserem Lauf. Das ist zugleich ein schöner Dank für die geleistete Arbeit für unser Team über das Jahr und am Veranstaltungstag.“

Bereits Mitte Mai, so früh wie noch nie, musste die Online-Anmeldung für die 2,5 und 5 Kilometer gestoppt werden, da das Kontingent ausgebucht war. Auch wenn erfahrungsgemäß am Wettkampftag nicht alle angemeldeten Läufer am Start sind, haben Kurzentschlossene eher wenige Chancen, noch mit von der Partie sein zu können.

Viele Läufer erfordern eine optimale Organisation der Abläufe und in der Vorbereitung, dafür stehen wieder mehr als 50 Helfer bereit.  Neben den Vereinsmitgliedern sind das auch die Freiwillige Feuerwehr, die Polizei, ehrenamtliche Helfer aus Beeskow und der Umgebung. „Fast alle sind nicht zum ersten Mal dabei. So können wir auf ein eingearbeitetes Team zurückgreifen“, erklärt Anke Bahls. „Wir sind guter Dinge und auf den Lauf wieder gut vorbereitet. Und wenn es doch mal ein kleines Problem oder Ähnliches gibt, sollten die Teilnehmer nicht vergessen, dass wir alle das ehrenamtlich machen.“

Eine kleine Streckenänderung gibt es an der Mauerstraße. Auf Grund von Bauarbeiten kann nicht außen an der Stadtmauer Richtung Grundschule gelaufen werden. Es geht jetzt auf der Innenseite der Stadtmauer über Kopfsteinpflaster entlang.

Wegen der vorhergesagten hohen Temperaturen planen die Organisatoren einen zusätzlichen Wasserstand für die Läufer der 5 und 10 km im Bereich der Spreepromenade zu installieren. Im Start- und Zielbereich gibt es wieder für alle Teilnehmer reichlich zum Trinken. Über Wasser und Mineralwasser, Energiedrinks und bis hin zum Zitronenteegetränk ist laut Veranstalter alles reichlich vorhanden. Zudem gibt es auch wieder eine prall gefüllte Obsttheke zur Stärkung und Erfrischung der Sportler. „Neu mit dabei am Verpflegungsstand sind die Powerwürfel, selbstkreierte Müsliwürfel der Altstadtstube des Hotels zum Schwan. Pure Energie für alle Teilnehmer“, berichtet Anke Bahls.

Den ersten Start am Sonntag gibt es um 10 Uhr vor dem Beeskower Rathaus auf der 2,5-km-Distanz. Hier nehmen unter anderem die Kinder aus fünf Grundschulen der Umgebung und drei Grundschulen aus der polnischen Partnerstadt Sulecin die Strecke in Angriff. Sie laufen um den Pokal des Bürgermeisters für die schnellste Grundschule. Dazu kommen natürlich auch Läuferinnen und Läufer, die aus Freude an der Bewegung dabei sein möchten.

Eine halbe Stunde später starten dann Hobby-Läuferinnen und -Läufer, Beschäftigte von Firmen, Aktive aus Vereinen sowie Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen über 5 und 10 km. Hier wird es wieder Sonderwertungen für Teams über fünf Kilometer geben. Insgesamt wollen 14 Teams aus Firmen und Betrieben, 19 Vereinsteams und vier weiterführende Oberschulen, davon ein Gymnasium aus Sulecin an den Start. Dazu gesellen sich zahlreiche Einzelstarter.

Wenn dann alle Großen im Ziel sind, gilt die ganze Aufmerksamkeit den ganz Kleinen. Der Bambinilauf startet gegen 11:45 Uhr ebenfalls vor dem Rathaus und führt die Jungen und Mädchen auf eine etwa 350 m lange Runde um den Beeskower Marktplatz. Im Ziel wartet eine kleine Überraschung. Die Anmeldung zum Bambinilauf ist kostenlos. Startberechtigt sind alle Kinder des Jahrgangs 2011 und jünger.  Die Startnummern gibt es im Organisationsbüro im Rathaus. Am Tag des Laufes werden dafür  noch Anmeldungen angenommen.

Wer es am Lauftag etwas ruhiger angehen will, kann bereits am Sonnabend von 17 bis 18 Uhr im Rathaus die Startnummer abholen. Am Sonntag hat das Organisationsbüro mit der Startnummernausgabe dann ab 8 Uhr geöffnet. „Allen Teilnehmern stehen Umkleidekabinen und Duschen in der Turnhalle der Grundschule an der Stadtmauer und Toiletten, rund 200 Meter von Start/Ziel entfernt, zur Verfügung. Die Siegerehrung für alle Kategorien auf dem Marktplatz haben wir ab etwa 12.30 Uhr eingeplant“, sagt Anke Bahls.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG