Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fest
Marmeladen-Wettbewerb auf der Dorfaue

Landfrauen aus Heinersdorf: Eileen Sydow und ihre Schwägerin Angelika mit dem Banner ihrer Ortsgruppe Landlust.
Landfrauen aus Heinersdorf: Eileen Sydow und ihre Schwägerin Angelika mit dem Banner ihrer Ortsgruppe Landlust. © Foto: Bettina Winkler
Bettina Winkler / 03.06.2018, 07:00 Uhr - Aktualisiert 03.06.2018, 15:33
Heinersdorf (MOZ) Heinersdorf. Wer bereitet den schmackhaftesten süßen Brotaufstrich zu? Die beste Marmelade wird beim Dorffest – das dieses Jahr unter dem Motto Polen steht –  ab 12 Uhr, auf der Dorfaue, am Stand der Landfrauen gekürt.

Die eingereichten Aufstriche – bitte vorher beim Organisationsteam anmelden –  werden am Veranstaltungstag vor Ort in neutrale Gläser umgefüllt. „Als Jury fungiert dann der Besucher. Für seinen Favoriten landet ein Stein in eine davor stehende Büchse“, erläutert Mitorganisatorin Eileen Sydow. Die Marmelade, die die meisten Steine hat, wird prämiert. Es folgen noch Platz 2 und 3.

Die zwölf Frauen aus Heinersdorf, Hasenfelde, Behlendorf und Tempelberg – mit dem passenden Ortsgruppennamen „Landlust“ – lassen sich für jedes Dorffest etwas Außergewöhnliches einfallen. Im vergangenen Jahr lautete das Dorffest-Motto Karibik und es gab einen Likör-Wettbewerb. „Die Teilnehmer brachten uns leckere und süffige Getränke, das kam super an“, erzählt Angelika Sydow.  Nun sind alle gespannt, wie die neue Idee fruchtet.

2014 wurden Eileen Sydow und Ronny Scheper in den Heinersdorfer Ortsbeirat gewählt. Ihr Anliegen war, die Dorffeste auf der Dorfaue, die es seit 2009 nicht mehr gab, wieder zu beleben. Zu DDR-Zeiten wurde eher der Platz mit der Parkbühne für Festlichkeiten favorisiert. Aber die älteren Heinersdorfer schwärmen heute noch vom Wildschwein am Spieß auf der Dorfaue. „Es gab einen Aufruf an eventuelle Mitstreiter im Gemeindeblatt „Falscher Waldemar“, erinnert sich Eileen Sydow.  Die Resonanz war groß. Rund zwanzig Einwohner aus verschiedenen Bereichen haben sich zu einem festen Organisationsteam zusammen gefunden, dass nun schon die 4. Auflage eines Motto-Dorffestes mit viel Engagement sowie tollen Ideen und Überraschungen auf die Beine gestellt hat. Die Planungen laufen seit Monaten. Die Heinersdorfer und ihre Gäste können sich auf den kommenden Sonnabend freuen. Zum Auftakt um 12 Uhr gibt es Spezialitäten aus Polen. Bigosch, schlesische Gurkensuppe und Krakauer-Würstchen von der Landfleischerei Lehmann. „Wir wollen den Gästen erstmalig einen Mittagstisch bieten“, so Eileen Sydow.(bw)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG