Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Laster rammt Leitplanke
Fahrer flüchtete mit defektem Tank in Wohngebiet

Abpumpen: Die Feuerwehrleute Sven Lemke und Kirsten Mehnert pumpen 400 Liter Diesel aus einem defekten Lkw.
Abpumpen: Die Feuerwehrleute Sven Lemke und Kirsten Mehnert pumpen 400 Liter Diesel aus einem defekten Lkw. © Foto: Manja Wilde
Manja Wilde / 13.06.2018, 06:00 Uhr - Aktualisiert 13.06.2018, 09:46
Fürstenwalde (MOZ) Er beschädigte die Leitplanke der A12 auf rund 150 Metern und riss sich dabei Teile seines Fahrzeugs ab – doch statt die Polizei zu informieren, entfernte sich der Fahrer eines polnischen Sattelschleppers am Dienstagvormittag von der Unfallstelle. In der Fürstenwalder Friedenstraße stellte er den Laster in einem Wohngebiet ab, um den defekten Dieseltank zu reparieren. „Jemand hat die kaputte Leitplanke gemeldet und nach kurzer Fahndung konnten wir den Verursacher finden“, sagte Dirk Kleemann vom Autobahnpolizeirevier Bernau.

Die Beamten alarmierten gegen 11.45 Uhr die Fürstenwalder Feuerwehr. 16 Einsatzkräfte rückten aus. „Wir haben erst mal eine Wanne unter den kaputten Tank gestellt, um zu verhindern, dass Diesel ins Erdreich läuft“, erklärte Einsatzleiter Mario Fells vor Ort. Dann kämpften sich seine Kollegen Sven Lemke und Kirsten Mehnert in die Schutzanzüge und pumpten rund 400 Liter Kraftstoff aus dem defekten Tank. Nach gut zwei Stunden war die Arbeit erledigt, konnte die Feuerwehr die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Der Sachschaden beläuft sich laut Kleemann auf rund 15 000 Euro. Gegen den Lkw-Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG