Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gedenken am Unfallort in Berlin-Spandau

Tödliche Unfälle
Mahnwachen für tote Kinder geplant

Einsatzfahrzeuge der Polizei stehen in Spandau an der Kreuzung Nauener Straße/Brunsbütteler Damm an einem Fahrradweg. Ein acht Jahre altes Kind ist dort am Morgen in Berlin-Spandau von einem Lastwagen überrollt und getötet worden.
Einsatzfahrzeuge der Polizei stehen in Spandau an der Kreuzung Nauener Straße/Brunsbütteler Damm an einem Fahrradweg. Ein acht Jahre altes Kind ist dort am Morgen in Berlin-Spandau von einem Lastwagen überrollt und getötet worden. © Foto: dpa/Paul Zinken
dpa / 14.06.2018, 13:49 Uhr
Berlin (dpa) Nach dem Tod von zwei Kindern bei Unfällen in Berlin haben Aktivisten zu weiteren Gedenk- und Protestveranstaltungen aufgerufen.

Der Volksentscheid Fahrrad und die Initiative Changing Cities veranstalten am Freitagabend (17.30 Uhr) eine Mahnwache am Unfallort in Berlin-Spandau, wo am Mittwoch ein Achtjähriger mit seinem Fahrrad von einem Lkw überrollt worden war. Das teilten die Organisatoren am Donnerstag mit.

Am Samstag (11 Uhr) wollen die Fahrradaktivisten dann gemeinsam mit dem ökologischen Verkehrsclub VCD vor dem Bundesverkehrsministerium in Mitte für mehr Verkehrssicherheit protestieren und an alle Verkehrstote erinnern. Vom Nordbahnhof wird laut Ankündigung ein Trauermarsch zum Ministerium führen. Bereits am Donnerstag (17.30 Uhr) sollte bei einer Trauerkundgebung in Rummelsburg an die 13-jährige Radfahrerin erinnert werden, die dort am Dienstag von einer Tram erfasst und tödlich verletzt worden war.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG