Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ministerin Diana Golze stellt 13. Auflage des Familienpasses im Eberswalder Zoo vor / Mehr als 500 Rabattmöglichkeiten

Familienpass
Rabatte für Ausflugsziele in Brandenburg

Hat einen ergattert: Felix (7) hält bei der Präsentation im Eberswalder Zoo den neuen Familienpass in der Hand.
Hat einen ergattert: Felix (7) hält bei der Präsentation im Eberswalder Zoo den neuen Familienpass in der Hand. © Foto: MOZ/Thomas Burckhardt
Julia Lehmann / 15.06.2018, 19:30 Uhr - Aktualisiert 16.06.2018, 10:21
Eberswalde (MOZ) Der neue Familienpass Brandenburg 2018/19 ist da. Diana Golze, Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, und Dieter Hütte, Chef der Tourismus-Gesellschaft TMB, waren am Freitag zur Präsentation der 522 zusammengetragenen Angebote aus Berlin und Brandenburg nach Eberswalde (Barnim) gekommen.

Das Heft enthält Vergünstigungen für Einrichtungen im Berliner und Brandenburger Raum. Gültig ist der Pass vom 1. Juli dieses bis zum 30. Juni kommenden Jahres.

In einer der beliebtesten Einrichtungen des Landkreises Barnim, dem Eberswalder Zoo, verteilten sie gemeinsam mit Direktor Bernd Hensch einige der druckfrischen Familienpässe an Erstklässler der Johann-Wolfgang-von-Goethe-Schule. Die rissen ihnen aber vor allem die Plüsch-Tiger und -Pinguine aus der Hand, die der Zoo-Chef bereithielt.

Man sei wegen dessen Beliebtheit ganz bewusst in den Zoo gekommen, sagte Dieter Hütte. Die Einrichtung sei überaus erfolgreich. Bernd Hensch hatte einiges für seine Gäste vorbereitet. Ein Ausflug zu den Pinguinen, wo die Ministerin die neugierigen Tiere mit Fisch füttern konnte. Sie selbst sei zuletzt als Kind im Eberswalder Zoo gewesen, berichtete die gebürtige Angermünderin (Uckermark). Auch ein Besuch des Tiger-Nachwuchses fand statt.

„Wir unterstützen die Herausgabe des Familienpasses als Ministerium mit jährlich 300 000 Euro“, so Golze. Davon werden jedoch nicht alle Rabatte im Familienpass gedeckt. Für die Unternehmen sei dieser bei einer Auflage von 40 000 Exemplaren eine gute Gelegenheit der Werbung. „Bei einer durchschnittlichen Familiengröße von drei Personen werfen gut 120 000  Menschen einen Blick in den Pass“, ergänzte Hütte.

Auf 390 Seiten findet sich ein Überblick über beliebte Freizeit- und Ausflugsangebote mit Rabattcoupons von mindestens 20 Prozent auf Eintrittspreise und zum Teil sogar freiem Eintritt für Kinder (bei voll zahlenden Erwachsenen). 464 Angebote sind in Brandenburg zu finden, 58 in Berlin.

Das Land gibt den Pass immer kurz vor den Sommerferien heraus, damit er gerade in der freien Zeit ein nützlicher Wegbegleiter ist. Nach Landkreisen und kreisfreien Städten sortiert und farblich gut abgegrenzt, ist der Familienpass übersichtlich gestaltet und durch Piktogramme auch barrierefrei. Während der Eberswalder Zoo schon seit 2009 vertreten ist, kommen immer neue Angebote hinzu. In diesem Jahr zum ersten Mal dabei ist der Affen-Zoo Jocksdorf in Neiße-Malxetal (Spree-Neiße) oder Bungis Adventure Golf in Joachimsthal (Barnim) sowie das Sport- und Freizeitbad blu in Potsdam.

Der Pass ist für 2,50 Euro unter anderem im Zeitschriftenhandel, Schulen und Kindertagesstätten, Touristeninformationen, bei lokalen Bündnissen für Familie und in Buch- und Spielzeughandlungen erhältlich. Im Internet kann er unter www.familienpass-brandenburg.de bestellt werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG