Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Jürgen Neffe stellt im Dokumentationszentrum Biografie über Karl Marx vor

Geschichte
Von der totalen Kommerzialisierung

MOZ / 21.06.2018, 21:01 Uhr
Eisenhüttenstadt (Patrizia Czajor) Marx ist so aktuell wie nie zuvor. Davon ist der Autor Jürgen Neffe überzeugt und hat sich aus diesem Grund mit dem Leben und Werk des Philosophen auseinandergesetzt. Entstanden ist so die Biografie „MARX. Der Unvollendete“, für das der in Berlin lebende Journalist im vergangenen Jahr für den deutschen Wirtschaftspreis nominiert worden ist. Heute Abend um 18 Uhr stellt er sein Buch im Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR vor.

Der Zeitpunkt für die Buchveröffentlichung ist nicht zufällig gewählt, den in diesem Jahr hätte Karl Marx seinen 200. Geburtstag gefeiert. Jürgen Neffe nahm das zum Anlass, durch die facettenreiche Biographie des Philosophen und Wissenschaftlers zu führen, ohne dabei den Revolutionär, Exilanten, Schuldenmacher, Ehemann und Vater auszusparen.

Wichtig ist dem Journalisten vor allem eine gegenwartsbezogene Lektüre der Hauptwerke von Karl-Marx – unbelastet von ihrer späteren ideologischen Überformung und Instrumentalisierung. Gerade in Bezug auf die aktuellen Probleme in der Gesellschaft ist das Werk des Philosophen in den Augen des Autors wertvoll. „Sind seine Vorhersagen der Globalisierung und ihre Folgen nicht in einer Weise eingetroffen, dass man sich beim Lesen der Texte mehr als hundertsiebzig Jahre später die Augen reiben möchte?“, fragt er etwa und thematisiert an dieser Stelle gerade die Schattenseite der „totalen Kommerzialisierung“, die sich in der Ausbeutung des Menschen wie auch der Umwelt exemplarisch darstelle.

Für seine publizistischen Arbeiten wurde Jürgen Neffe bereits mehrfach ausgezeichnet, so mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis. Er verfasste bereits Biografien über Albert Einstein und Charles Darwin.

Der Eintritt zu der Lesung kostet 5 Euro. Eine Reservierung wird empfohlen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG