Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Klagen über massive Schäden durch schwere Fahrzeuge in der Zepernicker Poststraße / Anfrage im Landtag

Zepernick
Anwohner wollen Busse verbannen

Busverkehr in der Poststraße: Anwohner klagen über schwere Fahrzeuge in ihrer Straße.
Busverkehr in der Poststraße: Anwohner klagen über schwere Fahrzeuge in ihrer Straße. © Foto: Wolfgang Raktitin
Olav Schröder / 03.07.2018, 20:44 Uhr
Zepernick (MOZ) Anwohner in der Poststraße fordern die Sperrung ihrer Straße für Lkw und Busse. Durch den massiv zunehmenden Verkehr in der Straße werden die Belastungen bis hin zu den Rissen in den Häusern immer gravierender.

Die Poststraße ist eine Kopfsteinpflasterstraße in der Nähe des S-Bahnhofs Zepernick und des Schulgeländes an der Schönerlinder Straße. Obwohl das Pflaster Autofahrer eher abschrecken sollte, wird die Straße immer häufiger genutzt. Sie verbindet auf kurzem Weg - die Poststraße ist nur rund 200 Meter lang - zwei wichtige Verkehrsachsen: die Schönower und die Schönerlinder Straße.

Jetzt kostenlos registrieren und weitere fünf Artikel kostenlos lesen

Vielen Dank, dass Sie uns so gerne besuchen! Sie haben bereits Ihre 5 Gratis-Artikel gelesen. Registrieren Sie sich jetzt kostenlos und lesen Sie weitere fünf Gratis-Artikel.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG