Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Feuerwehr
Zwei Siege und ein dritter Platz

Löschangriff Nass: Das Team der Langewahler Einsatzkräfte schaffte den Wettkampf in 39,19 Sekunden und sicherte sich damit hinter Neu Golm und Wendisch Rietz den 3. Platz.
Löschangriff Nass: Das Team der Langewahler Einsatzkräfte schaffte den Wettkampf in 39,19 Sekunden und sicherte sich damit hinter Neu Golm und Wendisch Rietz den 3. Platz. © Foto: Cornelia Link-Adam
Cornelia Link-Adam / 09.07.2018, 07:30 Uhr
Langewahl Mit einem großen Fest hat die Freiwillige Feuerwehr Langewahl am Sonnabend ihr 85-jähriges Bestehen gefeiert. Aus diesem Anlass fand auf dem Sportplatz auch der Amtsausscheid der Scharmützelsee-Wehren statt. Die Gastgeber konnten sich dabei über vordere Plätze freuen.

Los ging es früh am Ortseingang bei Fürstenwalde. Von hier zog ein großer Festumzug mit fast 20 Fahrzeugen aus dem Amt Scharmützelsee und vom THW Fürstenwalde laut tönend durchs Dorf, die Chaussee entlang, durch die Neu Golmer und Winkelmannstraße bis fast zum Dorfende, dann die Chaussee zurück um die Friedenseiche herum, durchs Wohngebiet Am Luch und zum Sportplatz. Zaungast Sybille Brosinsky überreichte den Jubilaren eine getöpferte Tafel zum Fest.

Auf dem Sportplatz gab es bei den Ansprachen keinen historischen Abriss. Stattdessen begrüßte Vize-Wehrführer Thomas Scholz neben Bürgermeisterin Bärbel Kleinschmidt auch Vertreter der Amtswehrführung. Alle machten klar, wie stolz sie auf die Langewahler sind. „Die sind schon eine Bank“, sagte beispielsweise Amtsbrandmeister Dierk Bünger. Auch Detlef Korn vom Feuerwehrverband freute sich über die Einsatzkräfte, hatte er sie zuvor doch bei den großen Wald- und Feldbränden in Limsdorf und Bad Saarow gesehen. Viele waren 25 Stunden lang auf den Beinen und dementsprechend platt. „Erst vor acht Wochen hatten wir eine schlecht verlaufene Übung bei Storkow. Doch jetzt im Ernstfall hat man gesehen, dass alles gut zusammen lief.“

Was die Feuerwehr-Akteure können, sah man anschließend beim Amtsausscheid. Zuerst trat die Langewahler Jugendwehr an und zeigte bei der Gruppenstafette ihr Können, siegte mangels Konkurrenz. Die Kids der Bad Saarower Wehr (U 10) bekamen auch für ihr „trockenes“ Löschspiel viel Applaus. Und beim Löschangriff Nass fuhr die Langewahler Jugendwehr den zweiten Sieg ein – vor Wendisch Rietz. Ebenfalls gefordert waren erwachsene Einsatzkräfte. Nacheinander liefen sie über den Sportplatz ihren Löschangriff Nass. Mal klappte alles, mal hakte es. Am Ende gewann Vorjahressieger Neu Golm mit 33,78 Sekunden vor Wendisch Rietz (37,69) und Langewahl (39,19). Dahinter platzierten sich die Teams aus Reichenwalde, Bad Saarow und Kolpin.

Währenddessen gab es ganztags Kistenklettern beim THW. Mattheo Rohbock (7) wagte sich erstmals hinauf, fand die Aktion toll. Ebenso andere Kinder, die am Nachmittag beim gut besuchten Dorffest mit den Langewahlern feierten.(co)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG