Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zweiter Wettbewerb im Pokal der Kinderleichtathletik

Leichtathletik
Spreepiraten und Spreezwerge jubeln

Grund zur Freude: Das Team Spreepiraten vom Verein Leichtathletik in Beeskow wurde bei der zweiten Station des Kinderpokals Vierter in der Altersklasse U 10.
Grund zur Freude: Das Team Spreepiraten vom Verein Leichtathletik in Beeskow wurde bei der zweiten Station des Kinderpokals Vierter in der Altersklasse U 10. © Foto: Leichtathletik in Beeskow
Nadine Rintisch, Anke Bahls / 14.07.2018, 05:00 Uhr
Beeskow (MOZ) Mit prima Leistungen haben die Jüngsten des Vereins Leichtathletik in Beeskow aufgewartet. Die Kreisstädter waren mit zwei Teams beim 2. Pokalwettbewerb in der Kinderleichtathletik des Landes Brandenburg am Start.

Der zweite Wettkampf des diesjährigen Pokals in der Kinderleichtathletik (KiLa) wurde in Brandenburg an der Havel im Rahmen der Kinder- und Jugendsportspiele ausgetragen. Daran nahmen 146 Kinder aus elf brandenburgischen Vereinen bei strahlendem Sonnenschein teil. Es gingen 18 Mannschaften an den Start, darunter die Spreezwerge (Altersklasse U 8) und die Spreepiraten (U 10) aus Beeskow.

Auch sechs der jüngsten Beeskower Leichtathleten (U 8) waren bei der zweiten Runde im KiLa-Pokal wieder mit dabei. Für einige war es sogar der erste große  Wettkampf. Allerdings konnte diesmal nur eine Minimalbesetzung für die Spreezwerge antreten. Das hieß für alle, von Anfang an alles geben, da bei diesem Wettkampf in jeder Disziplin immer die besten Sechs in die Wertung kommen.

Die Beeskower waren voll motiviert und engagiert. Sie rannten sich in der Hindernissprintstaffel gleich auf Platz 3. Beim Weitwurf  gibt es bei allen noch einige Reserven, doch überraschten hier gerade die Kleinsten, wie Wilhelmine Fischer, mit ihren Weiten. Beim Weitsprung konnten Jasmin Schulze und Robin Schulz einige Zeit mit der Konkurrenz mithalten, doch besteht hier für alle noch Nachholbedarf.

Nach einer Pause mit prall gefüllten Verpflegungsbeuteln vom Veranstalter wurden zum Abschluss beim Team-Biathlon noch einmal die letzten Kräfte mobilisiert. Durch sichere Treffer brachten Theo Sachweh und Robin Schulz die kleinen Beeskower in ihrer Gruppe gleich in Führung. Fritzi Fischbach und Jasmin Schulze konnten diese durch ihre Schnelligkeit weiter ausbauen. Auch Kaena Sawade und Wilhelmine Fischer hielten, angefeuert und begleitet von ihren Teamkollegen,  auf den zweimal 300 Metern durch und konnten durch sichere Würfe den ersten Platz in ihrer Gruppe verteidigen. Am Ende wurden alle Disziplinen zusammengerechnet – und die Beeskower freuten sich über ihren vierten Platz. Nun hat sich das Team für das nächste Mal Platz 3 vorgenommen. Aber dafür heißt es, weiterhin ordentlich üben.

Die Wettbewerbe der U 10 waren die 30-Meter-Hindernissprint-Staffel, Heulerwurf, Weitsprung-Staffel und der Team-Biathlon. Der Wettkampf der Spreepiraten war in vollem Gange, es fehlte nur noch der Team-Biathlon, damit die Platzierungen feststanden. Bis dahin waren die Spreepiraten auf Platz 5.

Hannes Jänicke versprach vor dem Team-Biathlon eine Zeit unter zehn Minuten. Zuerst starteten Marlena Müller und Hannes für die Spreepiraten. Sie liefen gegen die Oderhähne aus Frankfurt und die Havelschlümpfe aus Brandenburg. Sie brachten die Führung für die Beeskower. Als Zweites liefen Theo Herrmann und Janik Lezynski. Sie ließen einen Kegel stehen und mussten in die Strafrunde. So holten die Oderhähne und die Havelschlümpfe wieder auf. Die Anspannung bei den Teamkollegen, Laura Heidenreich, Martha Haß und Marek Bahls stieg. Sie feuerten ihr Team an und liefen oft ein Stück mit, um sie zu motivieren. Zum Schluss liefen Florian Pikos und Arne Rintisch – mit hervorragenden Zeiten. Im Sprint vor dem letzten Wurf wurden noch die bis dahin führenden Oderhähne überholt. Unter begeisterten Zurufen trafen sie alle Kegel und sprinteten ins Ziel.

Hannes hatte nicht zu viel versprochen. Mit einer prima Zeit von 9:27 min war das der Sieg in diesem Durchgang. Insgesamt wurden die Spreepiraten beim Team-Biathlon Vierte. Das brachte dann auch einen guten 4. Platz in der Gesamtwertung.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG