Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Vereinsinterne Konkurrenz

Drachenboot
Strausberg-Cup mit zwei Turner-Teams

Vollbesetztes Drachenboot: Die Trainingseinheiten im TSC-Boot „ElternkuTSChe“ erhöhen sich wenige Tage vorm eigentlichen Rennen schon.
Vollbesetztes Drachenboot: Die Trainingseinheiten im TSC-Boot „ElternkuTSChe“ erhöhen sich wenige Tage vorm eigentlichen Rennen schon. © Foto: Heiner Böhme
Heiner Böhme / 14.07.2018, 06:00 Uhr
Strausberg (MOZ) Wenige Tage vor dem Start der 13. Auflage des Strausberger-Drachenboot-Cup am 21. Juli trainierten zwei Teams des TSC Strausberg. Doch was zieht Vertreter einer Hallensportart auf  das Wasser?

Antwort weiß Manuela Johl, die Trainerin im Bereich Vorschul-Turnen des TSC Strausberg ist im Verein nebenbei auch die Verantwortliche für alle Aktivitäten im Drachenboot. Gefragt, wie Turner zum Wassersport kommen, meinte sie, dass alles damit anfing, dass Turner mit ihrer Schnellkraft gern gesehene Paddler in den Besatzungen der Boote von Vereinen und Firmen bei den ersten Rennen auf dem Straussee waren.

Auch beim Turnen geht es um die Verbindung von Wettkampf und Spaß. Da war der Gedanke nicht weit, mit einer eigenen Crew anzutreten. Eine Besatzung des 14 Meter langen Bootes besteht aus 17 Personen, darunter mindestens sechs Frauen am Paddel plus drei Ersatzpaddler.  Die Paddler sitzen mit ihrem Stechpaddel paarweise auf Bänken nebeneinander, im Bug sitzt der Trommler und hat die Besatzung stets im Blick. Ein Steuermann mit einem Langpaddel ist für die Sicherheit des Bootes verantwortlich.

In solch einem Drachenboot paddelten in den vergangenen Jahren neben den Übungsleitern und Aktiven auch einige Eltern der Kinder aus den zahlreichen Turngruppen des TSC Strausberg mit. Bald entstand der Gedanke, ein  gesondertes Elternboot zu bilden. So kam es, dass der TSC Strausberg auch dieses Jahr wieder mit zwei Booten dabei ist. Die eine Besatzung fährt als „TSChämpions“, die andere als „ElternkuTSChe“. (hbö)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG