Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Umfangreiche Sanierungen und Renovierungen in den Bildungseinrichtungen während der Sommerferien

Sanierung
In den Schulen wird gewerkelt

Kai-Uwe Krakau / 19.07.2018, 20:27 Uhr
Bernau. Die Schüler sind zwar in den Ferien – auf Schulhöfen, in Klassenzimmern und Fachkabinetten herrscht trotzdem Betrieb. Maler, Elektriker und Zimmerleute kümmern sich in diesen Tagen um die Gebäude und die Ausstattung.

In der Grundschule im Rosenpark Werneuchen wird gerade der Schallschutz erweitert. Davon betroffen ist der Hort sowie das Treppenhaus. „Die Arbeiten werden rund 30 000 Euro kosten“, berichtet Stefan Gust von der Bauverwaltung. Auch in der zweiten Bildungseinrichtung der Stadt, der Europaschule, werden bald Handwerker die Szenerie bestimmen. „Wir werden dort für etwa 15 000 Euro die Fußbodenbeläge in den Klassenräumen und den Fluren erneuern lassen“, so der Verwaltungsmitarbeiter. Außerdem erfolgen vorbereitende Arbeiten zur Erneuerung der Heizanlage.

Auch für die ganz Kleinen wird in Werneuchen viel getan. In der Kita „Sonnenschein“ werden unter anderem Fliesenarbeiten in der Küche durchgeführt, bei den „Tiefenseer Landmäusen“ gibt es neue Fußbodenbeläge in den Gruppenräumen und im „Zwergenland“ Löhme erfolgt die Sanierung des Sanitärtraktes. Insgesamt rund 48 000 Euro wird die Kommune dafür den Firmen überweisen.

In der Verlässlichen Halbtagsgrundschule „Am Pfefferberg“ in Biesenthal erfolgt die malermäßige Instandsetzung der Umkleideräume in der Sporthalle. „Ferner erhalten drei Klassenräume einen neuen Fußbodenbelag“, sagt Marika Dieck von der Amtsverwaltung Biesenthal-Barnim. Darüber hinaus werde auch die Fassade des Anbaus gereinigt. Die Mädchen und Jungen, die den Hort besuchen, können sich bald über frischgestrichene Wände sowie eine neue Ruf- und Beschallungsanlage freuen. Die Baukosten für die Maßnahmen liegen bei rund 36 000 Euro.

Da es im Toilettenhäuschen auf dem Hof der Grundschule Blumberg einen größeren Wasserschaden gab, muss die Gemeinde Ahrensfelde für Restarbeiten bei der Sanierung etwa 22 000 Euro aufbringen. „Wie jedes Jahr werden auch wieder die Klassenräume renoviert“, so der stellvertretende Bürgermeister Andreas Knop. 10 000 Euro seien dafür im Haushalt eingestellt.

Im Altbau der Grundschule Zepernick werden Treppenhäuser, Flure und Klassenzimmer gemalert, außerdem rüstet man Räume mit Jalousien nach. Die Kosten liegen bei rund 50 000 Euro. „Im Hort gibt es ebenfalls neue Anstriche, außerdem wird die Einbruchmeldeanlage erweitert“, sagt Carsten Guttowski von der Gemeindeverwaltung Panketal. An der Gesamtschule Zepernick erneuern Handwerker unter anderem die Terrasse der Mensa und bringen Schallschutz in zwei Klassenräumen an.

Die Erneuerung der Fenster und der Sonnenschutzablage steht auf dem Ferienprogramm an der Georg-Rollenhagen-Grundschule Bernau (90 000 Euro). Im Grundschulteil der Oberschule am Rollberg  werden die WC-Anlagen erweitert (65 000 Euro). An der Grundschule Hasenheide wird für 110 000 Euro das Dach saniert und am Schulstandort Schönow erfolgt die Reinigung aller im Zusammenhang mit der Errichtung der Neubauten verlegten Schmutz- und Regenwasserleitungen.

Der Landkreis Barnim macht ebenfalls Geld für seine Bildungseinrichtungen locker. So gibt es nach Angaben einer Sprecherin unter anderem Malerarbeiten im Barnim-Gymnasium Bernau. Am Paulus-Praetorius-Gymnasium werden Pflasterarbeiten am Haupteingang durchgeführt und die Grünanlagen erneuert. Der Eingangsbereich zum Speiseraum an der Johanna-Schule wird überdacht. „Die Neugestaltung des Schulstandortes Schwanebeck mit einem Investitionsvolumen von 11,7 Millionen Euro wird fortgesetzt“, erklärte die Sprecherin.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG