Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Polizei
Ast richtet Zerstörung im Tempelgarten an

Eine von vier: Die zerstörte Schale im Tempelgarten muss erneuert werden.
Eine von vier: Die zerstörte Schale im Tempelgarten muss erneuert werden. © Foto: MOZ/Eckhard Handke
Judith Melzer-Voigt / 23.07.2018, 11:56 Uhr - Aktualisiert 23.07.2018, 12:25
Neuruppin (MOZ) Ein sogenannter Grünastbruch hat Ende vergangener Woche einen Schaden im Neuruppiner Tempelgarten angerichtet. Laut Peter Neiß, dem Vorsitzenden des Tempelgartenvereins, wurden das große Zeltdach und eine Schale zerstört.

Am Freitag hatte Neiß den Schaden entdeckt. Ein Grünastbruch sei tückisch, denn er trete nicht infolge eines Sturmes, sondern vollkommen unvermittelt auf, erklärte Peter Neiß. Er hat sofort die Neuruppiner Stadtverwaltung über den Schaden informiert. Da Neiß nicht ausschließen konnte, ob es noch ein Restrisiko gibt, wurde auch die Vorführung der Theatergruppe Spielbrett am Sonnabend im Tempelgarten etwas weiter in die Parkanlage verlegt und fand nicht unterm Rondell statt. Zur Schadenshöhe kann der Vereinsvorsitzende derzeit noch nichts sagen: Die beschädigte Schale ist eine von vier, die ein Ensemble bilden. „Sie müsste erneuert werden“, so Neiß. Und auch das Zeltdach werde einiges kosten, ist er sich sicher.

Neiß ist derweil in Kontakt mit der Stadtverwaltung, um zu klären, ob es das befürchtete Restrisiko vor Ort gibt. Sollte sich das bestätigen, müsse auch geschaut werden, was mit den geplanten Veranstaltungen im Tempelgarten passiert, sagte er.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG