Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Einrichtung befindet sich jetzt in der Victor-Blüthgen-Straße 4 / Mitarbeiter freuen sich über bessere Bedingungen

Umzug
Kleiderkammer am neuen Standort

Doris Schmidt arbeitet in der Kleiderkammer des DRK, die seit dem 1. Juni am neuen Standort zu finden ist. Besonders Baby- und Kleinkind-Bekleidung ist zurzeit gefragt.
Doris Schmidt arbeitet in der Kleiderkammer des DRK, die seit dem 1. Juni am neuen Standort zu finden ist. Besonders Baby- und Kleinkind-Bekleidung ist zurzeit gefragt. © Foto: Heike Jänicke
Heike Jänicke / 07.08.2018, 07:30 Uhr
Bad Freienwalde (MOZ) Die Kleiderkammer des DRK ist umgezogen. Seit wenigen Wochen befindet die sich im sanierten Gebäude in der Victor-Blüthgen-Straße 4. Dort freuen sich die Mitarbeiter vor allem über helle und freundlichere Räumlichkeiten.

Nach und nach geben die Bauarbeiter den Blick auf die in Orange und Rot gehaltene Fassade des denkmalgeschützten Hauses gegenüber dem Amtsgerichtsgebäude frei. Letzte Arbeiten am Haus müssen noch verrichtet werden. So sind Mitarbeiter der Firma GUT Altranft noch auf dem Hof zugange, die Zufahrt von der Adolf-Bräutigam-Straße aus zu gestalten. Im Eingangsflur auf der anderen Seite schwingen Maler die Pinsel. Sich inzwischen aber eingelebt haben die Bewohner der Senioren-Wohngemeinschaft in der ersten Etage des Hauses und die Mitarbeiter der DRK-Geschäftsstelle Märkisch-Oderland-Ost. Die haben das Erdgeschoss bezogen und fühlen sich in den Räumlichkeiten sehr wohl, wie Leiterin Birgit Wiedmann dieser Zeitung sagt. Vor allem freut sie sich auch für die Frauen, die die Kleiderkammer des DRK betreuen. Die befindet sich jetzt im Keller des Hauses und bietet beste Arbeitsbedingungen für die fünf Mitarbeiter – zwei, die Bundesfreiwilligendienst leisten, zwei sind über eine Mehraufwandtsentschädigung beschäftigt und eine über das Programm „Soziale Teilhabe am Arbeitsleben“.

„Wenn die Auffahrt fertig ist, dann kommt man über die Adolf-Bräutigam-Straße in die Kleiderkammer. Jetzt muss man noch den Eingang von der Victor-Blüthgen-Straße aus wählen“, erklärt Birgit Wiedmann. Doch das klappt ganz gut, meint sie. Mit den Bauarbeitern sei es ein gutes Auskommen.

Den Mitarbeiterinnen der Kleiderkammer gefällt ihr neuer Arbeitsplatz. „Es ist alles heller und freundlicher“, zieht Doris Schmidt den Vergleich zum alten Standort an der Eberswalder Straße. Sie ist schon länger in der Kleiderkammer tätig und sortiert an diesem Vormittag gemeinsam mit Simone Behrens Hosen, Hemden, Pullover, T-Shirts – eben alles, was andere nicht mehr benötigen und in Säcken entweder in die 24 DRK-Kleidercontainer werfen oder diese abholen lassen haben. Die Säcke landen dann im Sortier-Raum, dem ein kleiner Lagerbereich angeschlossen ist. Der eigentliche Verkaufsraum befindet sich eine Tür weiter. Der sei zwar mit 37 Quadratmeter etwas kleiner als am alten Standort, aber eben heller und übersichtlicher, erklärt Leiterin Birgit Wiedmann und zeigt den Raum. Alle Kleidungsstücke sind gewaschen und in Regale sortiert oder hängen auf Kleiderständern. „Besonders gefragt sind Kleidungsstücke in großen Größen und für Babies“, hebt Birgit Wiedmann hervor.

Kassiert wird in einem separaten Raum, gleich am Eingang zur Kleiderkammer. Zum Einkauf kann jeder kommen, der die Bedürftigkeit nachweisen kann. Zum Beispiel in Form einer Hartz-IV-Bescheinigung. Gegen einen kleinen Obolus wechseln dann Kleidung, Spielzeug, Videos und anderes mehr den Besitzer. Die Preise dafür legt das Sozialamt des Landkreises Märkisch-Oderland fest.

Und besonders toll sei, so Birgit Wiedmann, dass die Mitarbeiter jetzt auch einen eigenen Raum für sich haben und nicht zwischen Tür und Angel ihre Pausen verbringen müssen. Das freut auch Doris Schmidt und Simone Behrens, die gern im Dienste anderer tätig sind.

DRK-Kleiderkammer, Victor-Blüthgen-Straße 4, Tel. 03344 3562, geöffnet: Montag, Mittwoch, Donnerstag von 10 bis 14.30 Uhr, Dienstag von 10 bis 16.30 Uhr.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG