Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Erneuter Brand nahe der Bad Saarower Siedlung Annenhof / Etwa 100 Feuerwehrleute im Einsatz

Waldbrand
25 Hektar Wald standen in Flammen

Wasserstrahl in den Wald: Ein Feuerwehrmann aus Grünheide steht beim Löschen auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges.
Wasserstrahl in den Wald: Ein Feuerwehrmann aus Grünheide steht beim Löschen auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges. © Foto: Bernhard Schwiete
Bernhard Schwiete / 07.08.2018, 20:30 Uhr - Aktualisiert 08.08.2018, 15:04
Bad Saarow (MOZ) Nahe der Siedlung Annenhof bei Bad Saarow hat es am Dienstag erneut einen Waldbrand gegeben. Insgesamt brannte es auf einer Fläche von etwa 25 Hektar. Etwa 100 Feuerwehrleute waren mit den Löscharbeiten beschäftigt. Am frühen Abend war die Lage unter Kontrolle. Der Einsatz sollte nach Einschätzung des Amtswehrführers des Amtes Scharmützelsee, Dierk Bünger, aber noch die ganze Nacht hindurch andauern.

Um 14.53 Uhr war der Alarm eingegangen. Nicht nur aus Bad Saarow und der näheren Umgebung, sondern auch aus weiter entfernt liegenden Orten machten sich die Feuerwehren auf den Weg. Die Rauchsäule war zunächst auch von der anderen Seite des Scharmützelsees aus zu sehen. Vor Ort waren schließlich Fahrzeuge und Einsatzkräfte aus Fürstenwalde, Storkow, Kehrigk, Berkenbrück, Grünheide, Beeskow, Pfaffendorf, Ahrensdorf und anderen Orten. Nach Angaben von Bünger waren insgesamt 18 Fahrzeuge im Einsatz. 

Mehr als 100 Einsatzkräfte haben am Dienstag einen Brand auf dem Annenhof bei Bad Saarow gelöscht. Der Notruf ging gegen 16 Uhr bei der Leitstelle in Frankfurt (Oder) ein. Feuerwehren des Amtes Scharmützelsee, aus Lossow, Storkow, Frankfurt (Oder), Fürstenwalde, Beeskow, Grünheide, Lindenberg, Müllrose und Berkenbrück rückten mit etwa 30 Fahrzeugen an. Das betroffene Feld- und Waldstück ist kontaminiert mit alter Munition. Laut Angaben der Feuerwehr ist der Wald vor Ort geräumt. Immer wieder gab es dabei Explosionen. Das Stück wurde entsprechend nur von außen angefahren und die Feuer gelöscht.
Bilderstrecke

Feuerwehrkräfte kämpfen mit Explosionen

Bilderstrecke öffnen

„Wir haben den Brand unter Kontrolle“, vermeldete er gegen 17.30 Uhr, zweieinhalb Stunden nach dem Alarm. Die Feuerwehr hatte aber mit einem Problem zu kämpfen, das schon bei anderen Waldbränden in diesem Jahr aufgetreten war. Der Brandort befand sich in einer Munitionsverdachtsfläche. Zunächst war nach Schilderung von Bünger immer wieder ein lautes Knallen zu hören.

Die Folge für den Ablauf des Einsatzes: Die Löscharbeiten konnten nur von außen stattfinden. Was im Innern der etwa 500 Mal 500 Meter großen brennenden Waldfläche lag, musste kontrolliert abbrennen. „Wir konnten nur die Flanken schützen, damit sich das Feuer nicht noch weiter ausdehnt“, berichtete der Amtswehrführer.

Auf dem unbefestigten Weg zwischen Bad Saarow und der Siedlung Annenhof herrschte ein Pendelverkehr von Tanklöschfahrzeugen. Wenn sie leer waren,  wurden sie an der Diensdorfer Straße auf Höhe des Netto-Marktes wieder aufgetankt.

Erst vor ziemlich genau einem Monat hatte es ebenfalls nahe der Siedlung Annenhof einen großen Brand gegeben. Damals griff ein Feldbrand auf einen angrenzenden Wald über, etwa 20 Hektar standen in Flammen. Auch diesmal brannten vor allem Waldflächen – in noch etwas größerem Ausmaß.

This browser does not support the video element.

Video

Feuerwehren im Dauereinsatz

Videothek öffnen

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG