Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schermützelsee
Ein Fest nicht nur für Fischliebhaber

Der Mann am Räucherofen: Klaus Nickel vom Sportfischerclub Schermützelsee räuchert Forellen und Maränen.F
Der Mann am Räucherofen: Klaus Nickel vom Sportfischerclub Schermützelsee räuchert Forellen und Maränen.F © Foto: Jens Sell
Jens Sell / 19.08.2018, 19:45 Uhr - Aktualisiert 20.08.2018, 08:25
Buckow (MOZ) Das 13. Angler- und Fischerfest des Buckower Anglervereins hat tausende Gäste angezogen. Und sie kamen an zahlreichen Ständen und mit vielen Aktionen rund um den Fisch voll auf ihre Kosten.

Maränen und Forellen direkt aus dem Rauch, dazu ein frisches Brötchen, das lässt man sich gefallen! Auch die Fischbrötchen von nebenan auf dunklem Ciabatta-Baguette und mit Sprossen und Salat garniert, sind vielen der zahllosen Besucher des 13. Angler- und Fischerfestes am Buckower Ufer des Schermützelsees ein Hochgenuss. Und der Kuhbrücker Fischer Detlef Schneider holt auch die wahren Leckerbissen aus dem Räucherofen. Am Stand des Sportfischerclubs Schermützelsee steht Klaus Nickel am Räucherofen, in dem Maränen und Forellen dicht an dicht hängen. Ihm zur Seite steht André Melzer und reicht ihm zu. Währenddessen bedient Gerd Riedler Günter Müller aus Treplin mit einer goldgelben Maräne. „Wunderbar“, sagt der, „ich fahre sonst regelmäßig an den Werbellinsee, um Maränen zu essen, ich stehe einfach auf diese Fische. Aber hier schmecken sie genau so gut, die Fahrt hat sich absolut gelohnt.“

Tausende begeisterte Besucher feierten mit Buckower Anglern und Fischern ein stimmungsvolles Fest am Ufer des Schermützelsees. Es gab Angelwettbewerbe, jede Menge frisch geräucherten Fisch, viel Live-Musik, Händlerstände und Rundfahrten.
Bilderstrecke

13. Angler- und Fischerfest in Buckow

Bilderstrecke öffnen

Der Sportfischerclub Schermützelsee ist mit seinen rund 190 Mitgliedern in Bollersdorf ansässig und bewirtschaftet mit dem Anglerverband Buckow (Märkische Schweiz) den See gemeinsam. Da ist es selbstverständlich, dass sich der Verein in das Fest voll mit einbringt, wie der stellvertretende Vorsitzende Dieter Krenz bestätigt. Er kümmert sich gerade um sechs polnische Sportfischer aus Lagow, der Buckower Partnerstadt. Sie sitzen, auf zwei Angelkähne verteilt, und bereiten ihr Vorfach für das Spinn- und Maränenangeln am Sonnabendnachmittag vor. Da kommt Vereinskollege Frank Wilczyski gerade recht, als er sie mit Getränken versorgt. Immerhin sind sie dann drei Stunden auf dem See bei der Jagd aufs Schuppenwild.

Ein paar Meter neben den startenden Anglern sticht auch ein Boot in See, während die „Scherri“ gerade an ihre Liegestelle einläuft: Ein Hafendienstboot im Maßstab von etwa 1:14 wird vom Spandauer Modell­baufreund Thomas Schmidt ferngesteuert, umkreist zwei ältere Damen, die auf der Metallbank an der Kneipp-Wassertretstrecke sitzen, und kehrt gehorsam zu seinem Erbauer zurück. Am kleinen Ausstellungsstand der Spandauer erklärt Hans-Dieter Wien gerade den Aufbau seiner Yacht „Lady G“. Im Maßstab 1:48 entspricht sie bis ins Detail der Antriebe und der Bugschraube dem Original. Am Heck sitzt seine Frau Gertraud, er selbst steht am Steuerrad.

Schräg gegenüber schält sich ein Drechsel-Beitel ins weiche Holz. Mit einer Brille geschützt und vom Vater gehalten, führt ihn der achtjährige Jonathan. Er ist mit seinen Eltern Hannah und Matthias Kunz sowie Schwester Salome aus Stuttgart auf Urlaub in Bollersdorf. Und an der Drechselbank von Erwin Popp aus Frankfurt darf er sich  versuchen. „Wir finden das Fest ganz herrlich, die ganze Gegend ist wunderbar“, sagt Hannah Kunz.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG