Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Einsatzkräfte aus neun Orten wurden alarmiert

Großfeuer
90 Einsatzkräfte bekämpfen Brand in Kompostieranlage

In Münchehofe brannte eine Kompostieranlage.
In Münchehofe brannte eine Kompostieranlage. © Foto: Feuerwehr/John-Paul Gansewendt
Uwe Spranger / 20.08.2018, 10:50 Uhr - Aktualisiert 20.08.2018, 12:02
Hoppegarten (MOZ) Feuerwehrgroßeinsatz in einer Kompostieranlage im Hoppegartener Ortsteil Münchehofe (Märkisch-Oderland): Dort war am Sonntagnachmittag ein Brand ausgebrochen.

Einsatzkräfte aus neun Orten wurden alarmiert, zeitweise waren 90 Feuerwehrleute vor Ort und 22 Fahrzeuge eingebunden. Mehr als 10.000 Kubikmeter Kompostabfälle waren aus unbekannter Ursache in Brand geraten. Der Brand war laut Einsatzleitung schnell unter Kontrolle, aber die Bekämpfung des Feuers war schwierig.

Zeitweise waren 90 Feuerwehrleute vor Ort und 22 Fahrzeuge eingebunden. Mehr als 10 000 Kubikmeter Kompostabfälle waren aus unbekannter Ursache in Brand geraten. Der Brand war laut Einsatzleitung schnell unter Kontrolle, aber die Bekämpfung des Feuers war schwierig.
Bilderstrecke

Einsatzkräfte bekämpfen Brand in Kompostieranlage

Bilderstrecke öffnen

Die Haufen mussten mit Maschinen und Schippen quasi komplett umgelagert werden, um mit dem Löschwasser an alle Stellen zu gelangen. Der Einsatz dauerte am Montagvormittag noch an. Derzeit laufen „Nachlöscharbeiten“, hieß es. Man hoffe, gegen Mittag so weit zu sein, den Einsatzort an den Betreiber der Anlage übergeben zu können.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG