Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bundesligisten an der Basis
Jugendwettkampf fürs Fontanejahr im Anschlag

Deutschlands Beste beim MSV: Zum DWB-Junior-Masters kamen 24 Mannschaften, darunter Leistungszentren der Bundes- oder Drittligisten, wie zum Beispiel aus Jena (in Weiß).
Deutschlands Beste beim MSV: Zum DWB-Junior-Masters kamen 24 Mannschaften, darunter Leistungszentren der Bundes- oder Drittligisten, wie zum Beispiel aus Jena (in Weiß). © Foto: Matthias Haack
Matthias Haack / 11.09.2018, 18:15 Uhr
Neuruppin Einen Wettkampf der Superlative stellten der Märkische Sportverein 1919 Neuruppin und das Unternehmen DWB-Holding auf die Beine. Zum Junior-Masters kamen am Wochenende Mannschaften, die in den Leistungszentren von Bundesliga-Vereinen ausgebildet werden. Hinzu gesellten sich 7 regionale Teams, so dass 24 Kleinfeldteams um den Sieg kämpften. Letztlich setzte sich die TSG Hoffenheim nach Neunmeterschießen gegen den Hamburger SV durch.

Beinahe alle regionalen Mannschaften, darunter zwei vom MSV, verpassten die so genannte Silberrunde, Landesligist Union Neuruppin aber nicht. Dank eines 4:3-Sieges gegen den BFC Dynamo wurde es sogar Rang 14.

Dass der größte Ruppiner Sportverein dieses Event an Land ziehen konnte, liegt an den Kontakten und dem finanziellen Engagement von Dennis Wisbar. Der Unternehmer aus Berlin bringt sich seit einem Jahr als Sponsor beim MSV ein und schiebt mehrere Projekte für den Sport an. Mittelfristig dürfte es eine zweite Auflage des DWB-Junior-Masters geben. Denn laut MSV-Präsident Thomas Huch soll das kulturell geprägte Fontanejahr 2019 auch mit dem Fußballturnier begleitet werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG