Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Landgang
Seeleute zu Gast in Hoppegarten

Herzliche Begegnung: Eine Delegation der Fregatte Brandenburg besucht hier den Rennstall von Trainer Uwe Stech in Neuenhagen, der die Stute Sunnylea vorführt.
Herzliche Begegnung: Eine Delegation der Fregatte Brandenburg besucht hier den Rennstall von Trainer Uwe Stech in Neuenhagen, der die Stute Sunnylea vorführt. © Foto: Gerd Markert
Margrit Meier / 12.09.2018, 06:45 Uhr
Hoppegarten/Neuenhagen (MOZ) Seit 1994 gibt es zwischen der Fregatte Brandenburg und dem Land Brandenburg eine intensive Partnerschaft. Die auch beinhaltet, dass Seeleute zu einem Landgang nach Brandenburg eingeladen und ihnen der Namensgeber ihres Schiffes bekannter gemacht wird. Seit Langem gibt es da gegenseitige Einladungen und gar einen Freundeskreis, der sich intensiv darum kümmert. Am 14. Oktober 1994 erfolgte nach der Schiffstaufe durch Ingrid Stolpe, der Ehefrau des damaligen Ministerpräsidenten von Brandenburg, Manfred Stolpe, die Indienststellung der F215.

Die Fregatte Brandenburg – ihre Hauptaufgabe ist die U-Boot-Jagd – war das erste Schiff der Deutschen Marine, das nach der Wiedervereinigung auf den Namen eines der neuen Bundesländer getauft wurde. In dieser Woche nun war Bürgermeister Karsten Knobbe Gastgeber einer 13-köpfigen Delegation. Nach einer Führung durch die Europazentrale der Firma Clinton in Hoppegarten ging es in die Nachbargemeinde Neuenhagen zum Vollblutrennstall von Uwe Stech und anschließend zur Galopprennbahn. Uwe Stech nutzte die Möglichkeit, den Seeleuten einiges über seinen Beruf und seine Schützlinge zu berichten, die nach einer anfangs mauen Saison nun sehr gut im Rennen unterwegs sind. Seine Pferde seien Hochleistungssportler, die sehr sensibel sind, erklärte Uwe Stech seinen Gästen. Die hatten nicht nur Fragen, sondern auch Spaß daran, eines der Pferde mit einem Apfel zu verwöhnen und im Führring beim Training zu beobachten. (mei)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG