Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Basketball
Letzter Schritt nach China: Basketballer wollen WM-Ticket

Die deutsche Nationalmannschaft steht vor einem Qualifikationsspiel für ein Gruppenbild zusammen.
Die deutsche Nationalmannschaft steht vor einem Qualifikationsspiel für ein Gruppenbild zusammen. © Foto: Swen Pförtner/dpa
dpa-infocom / 16.09.2018, 06:53 Uhr - Aktualisiert 16.09.2018, 04:42
Leipzig (dpa) Mit dem achten Sieg und dem dann endgültigen WM-Ticket für China wollen die deutschen Basketballer ihre makellose Qualifikation krönen. Ein Erfolg gegen Israel heute in Leipzig reicht dem Team um NBA-Profi Dennis Schröder für den Sprung zum Turnier in China. Das Wichtigste:

AUSGANGSLAGE: Mit bislang sieben Siegen aus sieben Spielen liegt die Auswahl von Bundestrainer Henrik Rödl an der Spitze der europäischen Qualifikationsgruppe L. Bei noch ausstehenden fünf Partien wäre das WM-Ticket mit nur einem weiteren Erfolg bereits gebucht. «Es ist eine Riesenchance. Wir sollten aber nicht zu sehr auf die Tabelle gucken», sagte Rödl. Israel liegt derzeit mit bislang drei Erfolgen nicht auf den besten drei Plätzen, die für die Qualifikation reichen.

BILANZ: In 37 Duellen mit Israel gab es bislang 17 Siege für die Auswahl des Deutschen Basketball Bunds. Bei der EM-Vorrunde 2017 in Tel Aviv gab es nach einem Einbruch im letzten Viertel eine 80:82-Niederlage. Im Gegensatz zu Israel schaffte es Deutschland aber in die K.o.-Runde.

PERSONAL: Kapitän Robin Benzing kehrt ins Team zurück, der 29-Jährige war während der Vorbereitung zu seinem neuen Club Besiktas Istanbul gereist. Neben Schröder steht in Maximilian Kleber (Dallas Mavericks) derzeit nur ein weiterer NBA-Profi im Kader. Potenziell könnten bei der WM auch der derzeit verletzte und vereinslose Paul Zipser (zuletzt Chicago Bulls), Daniel Theis (Boston Celtics) sowie die Youngsters Isaiah Hartenstein (Houston Rockets), Moritz Wagner und Isaac Bonga (Los Angeles Lakers) ins Team rücken.

HISTORIE: Für die deutschen Männer wäre es die sechste WM-Teilnahme. Zuletzt war der Deutsche Basketball Bund vor acht Jahren bei einer Weltmeisterschaft dabei. Angeführt von Superstar Dirk Nowitzki gelang 2002 beim Weltturnier in den USA mit Bronze der bislang größte WM-Erfolg.

SO GEHT'S WEITER: Nach dem Spiel gegen Israel stehen noch vier weitere WM-Qualifikationsspiele an: In Griechenland, gegen Estland, in Israel, gegen Griechenland. Die Weltmeisterschaft findet mit 32 Teams vom 31. August bis 15. September in China statt. Das große Ziel von Schröder & Co. ist die Qualifikation für Olympia 2020 in Tokio. Aus Europa schaffen es die besten zwei Teams von der WM direkt zu den Sommerspielen, auch andere Kontinente haben feste Startplätze. 24 weitere Länder spielen anschließend bei Wildcard-Turnieren um die letzten vier Olympia-Tickets.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG