Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schwer verletztes Opfer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Berliner Unfallklinik geflogen

Hubschraubereinsatz
Fahrerflucht nach Unfall mit Fußgänger in Zossen

Der Fahrerflüchtige stellte sich in der Nacht der Polizei.
Der Fahrerflüchtige stellte sich in der Nacht der Polizei. © Foto: dpa/Patrick Seeger
dpa / 16.09.2018, 13:48 Uhr
Zossen (dpa) Ein Mann hat in Zossen (Landkreis Teltow-Fläming) Fahrerflucht begangen, nachdem er einen Passanten überfahren und schwer verletzt hatte.

In der Nacht zu Sonnabend habe der Fahrer mit seinem Kleintransporter den Fußgänger erfasst, als dieser die Straße überquerte, teilte das Lagezentrum Brandenburg mit.

Der Mann flüchtete daraufhin mit seinem Wagen, stellte sich aber kurz nach Mitternacht in Lübben (Landkreis Dahme-Spreewald). Das schwer verletzte Opfer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Berliner Unfallklinik geflogen. Zur Unfallursache konnte sich die Polizei noch nicht äußern.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG