Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sechs freiwillige Feuerwehren der Umgebung waren mit 52 Feuerwehrleuten im Einsatz

Großeinsatz
Feuerwehr bekämpft Brand in einer Recyclingfirma

Auf dem Gewerbegebiet in Pinnow brach am frühen Sonntagmorgen ein Großbrand in einer Lagerhalle einer Recyclingfirma aus.
Auf dem Gewerbegebiet in Pinnow brach am frühen Sonntagmorgen ein Großbrand in einer Lagerhalle einer Recyclingfirma aus. © Foto: MOZ/Oliver Voigt
Daniela Windolff / 16.09.2018, 17:20 Uhr - Aktualisiert 16.09.2018, 17:35
Pinnow (MOZ) In einer Recyclingfirma auf dem Gewerbegebiet im uckermärkischen Pinnow bei Angermünde ist am frühen Sonntagmorgen aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen.

Auf dem Gewerbegebiet in Pinnow brach am frühen Sonntagmorgen ein Großbrand in einer Lagerhalle einer Recyclingfirma aus. 52 Feuerwehrleute von sechs Ortsfeuerwehren der Umgebung waren im Einsatz.
Bilderstrecke

Recyclinglager in Pinnow in Flammen

Bilderstrecke öffnen

Sechs freiwillige Feuerwehren der Umgebung waren mit 52 Feuerwehrleuten im Einsatz, um ein Ausbreiten der Flammen zu verhindern und das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Erschwert wurden die Arbeiten durch starke Rauchentwicklung und giftige Dämpfe, durch verbrannten Kunststoff. Gegen Mittag waren die Löscharbeiten beendet. Die Kriminalpolizei ermittelt zur Ursache.

Video

Wehren bekämpfen Feuer auf Pinnower Recyclinghof

Videothek öffnen

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG