Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Führungsspitze
Kabinett tagt auf der Burg Beeskow

Ministerpräsident Dietmar Woidke und Martina Münch besuchen des Beeskower Kunstarchiv.
Ministerpräsident Dietmar Woidke und Martina Münch besuchen des Beeskower Kunstarchiv. © Foto: Jörn Tornow
Olaf Gardt / 18.09.2018, 14:22 Uhr - Aktualisiert 18.09.2018, 14:47
Beeskow (MOZ) Die Landesregierung hält heute ihre Kabinettssitzung auf der Beeskower Burg ab. Die Beratung ist der Auftakt für eine neue Runde von „Kabinett vor Ort“. Nach der gemeinsamen Beratung von Landesministern und der Führungsspitze der Kreisverwaltung schwärmen die Minister am Nachmittag aus.

Ministerpräsident Dietmar Woidke und Martina Münch besuchen des Beeskower Kunstarchiv, Ministerin Kathrin Schneider lässt sich über die Umbauarbeiten des Beeskower Bahnhofs informieren.

Dort werden in wenigen Monaten mehrere Sozialverbände als Mieter einziehen. Wirtschaftsminister Albrecht Gerber fährt zu Arcelor Mittal nach Eisenhüttenstadt, Innenminister Karl-Heinz Schröter besucht dort die zentrale Ausländerbehörde des Landes. Auch Ministerin Münch will noch in die Stahlstadt und sich im Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR umsehen. Bildungsministerin Britta Ernst übergibt in Fürstenwalde einen Zuwendungsbescheid aus dem Landesinvestitionsprogramm für die Kindertagesbetreuung.

Die Landesregierung hält heute ihre Kabinettssitzung auf der Beeskower Burg ab.
Bilderstrecke

Kabinett tagt auf der Burg Beeskow

Bilderstrecke öffnen

Im Jahr 2013 war eine auf der Burg Beeskow geplante Kabinettssitzung kurzfristig abgesagt worden, weil der damalige Landrat Manfred Zalenga erklärt hatte, nicht teilnehmen zu können. Er sei an dem Tag zu wichtigen Gesprächen in Polen unterwegs, hieß es. Seine Dezernenten könnten ihn bei der Landesregierung vertreten. Das ließ sich das Kabinett nicht bieten und tagte in Potsdam. Einige Minister nahmen aber ihre Anschlusstermine im Kreis wahr.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG