Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fahrerlager mit Start und Ziel befindet sich auf der Schwanenwiese direkt am Scharmützelsee

Historische Momente
Motorboot-Rennsport nach 30 Jahren Pause zurück auf dem Scharmützelsee

Roland Hanke / 21.09.2018, 14:35 Uhr - Aktualisiert 21.09.2018, 17:53
Bad Saarow (MOZ) Am Freitagvormittag war es soweit: Erstmals seit 30 Jahren sind auf dem Scharmützelsee in Bad Saarow wieder Rennboote zugange.

Der Norweger Frode Sundsdal drehte in seinem bis zu 200 km/h schnellen Formel-2-Renner die ersten Trainingsrunden auf dem etwa 1500 Meter langen Dreieckskurs und sorgte damit für historische Momente im Motorboot-Rennsport.

Neben den Powerbooten der Formel 2 werden auch die Klassen O-350, in der es um die Internationale Deutsche Meisterschaft geht, sowie OSY-400 zu sehen sein.

Das Fahrerlager mit Start und Ziel befindet sich auf der Schwanenwiese direkt am Scharmützelsee. Der Wind, der für zu hohe Wellen sorgte, verhinderte am Freitagnachmittag weitere Trainings- und Wertungsläufe in allen Klassen. Am Sonnabend, ab 10 Uhr, soll nun ein neuer Anlauf unternommen werden. 

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG