Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Das grüne „Europamobil“ stoppte am Montag beim Bechstein-Gymnasium

Workshop
Europamobil hielt am Bechstein-Gymnasium

Workshop statt Unterricht: Die Gruppe aus Elft- und Zwölftklässlern diskutiert mit Studenten von „Europamobil“.
Workshop statt Unterricht: Die Gruppe aus Elft- und Zwölftklässlern diskutiert mit Studenten von „Europamobil“. © Foto: Jan-Henrik Hnida
Jan-Henrik Hnida / 24.09.2018, 21:01 Uhr
Erkner (MOZ) Das grüne „Europamobil“ der Stiftung Genshagen hielt am Montag auf dem Pausenhof des Carl-Bechstein-Gymnasiums. Nach der Eröffnung in der neuen Aula arbeiteten die Schüler mit den 20 mitgereisten Studenten aus europäischen Ländern in Workshops. Darin wurde über den Sinn von Europa oder über die Funktion der EU-Institutionen diskutiert. Auch die aktuelle Demokratiekrise war Thema. „Unser Projekt soll den Schülern Europa auch leibhaftig spürbar machen“, erklärte Projektleiter Stephen Bastos.

Die Studenten fahren mit dem Bus an Schulen in Deutschland, Frankreich und Polen. Das Projekt wird seit 2009 von der Stiftung Genshagen ausgeführt und wird vom Land Brandenburg gefördert.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG