Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Nach Hausbrand
Spendenkonto für Familie eingerichtet

Das Holzhaus im Rheinsberger Ortsteil Heinrichsdorf ist nach dem Brand nicht bewohnbar.
Das Holzhaus im Rheinsberger Ortsteil Heinrichsdorf ist nach dem Brand nicht bewohnbar. © Foto: Matthias Haack
MOZ / 10.10.2018, 17:51 Uhr - Aktualisiert 12.10.2018, 16:04
Heinrichsdorf (MOZ) Die vierköpfige Familie, die am Dienstag ihr Haus in Heinrichsdorf durch einen Brand verloren hat, bekommt Unterstützung. Wie Rheinsbergs Bürgermeister Frank-Rudi Schwochow (BVB/Freie Wähler) am Mittwoch mitteilte, haben sich die Stadt, der Heinrichsdorfer Ortsbeirat sowie die Sparkasse Ostprignitz-Ruppin dazu entschlossen, ein Spendenkonto einzurichten. Schwochow, der die Spenden vorerst treuhänderisch verwalten wird, bittet die Einwohner der Region,  im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten zu spenden und der Familie damit unter die Arme zu greifen.

Das Feuer war gegen 12.30 Uhr ausgebrochen. Die Familie war zu dem Zeitpunkt nicht  zu Hause. Obwohl zahlreiche Feuerwehreinheiten aus ganz Rheinsberg angerückt waren, brannte das Gebäude komplett nieder. Der Schaden wird auf mehrere Hunderttausend Euro geschätzt.

Die Polizei hat am Mittwoch die Überreste des Hauses untersucht. Wie Sprecherin Dörte Röhrs mitteilte,  konnte die Brandursache bisher nicht ermittelt werden. Weitere Untersuchungen sind für den heutigen Donnerstag geplant.

Spenden können auf das Konto DE 78 1605.0202 1001 0378 86 überwiesen werden.(bk)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG